Symbolbild, dpa/Friso Gentsch
+
Die Polizei wurde am Freitagabend zu einem schweren Unfall hinter dem Kreisverkehr auf der B11 gerufen.

Unfall hinter dem Kreisverkehr

Motorradfahrer wird bei Kollision mit Auto schwer verletzt

  • Volker Ufertinger
    VonVolker Ufertinger
    schließen

Ein Motorradfahrer aus Geretsried (21) ist am Freitagabend von einem Auto gerammt worden. Er musste mit einem Hubschrauber in die Klinik geflogen werden.

Geretsried - Wie die Inspektion mittelt, fuhr ein Geretsrieder (54) mit seinem Auto, einem Ford, am frühen Abend auf der B11 in südlicher Richtung. Nach dem Kreisverkehr übersah der Autofahrer den Motorradfahrer. Dieser wollte nach derzeitigem Ermittlungsstand nach links abbiegen und stand daher quer zur Fahrbahn. Durch den Zusammenstoß prallte der Motorradfahrer erst gegen die Windschutzscheibe des Pkw und wurde dann mehrere Meter weit auf die Fahrbahn geschleudert. Nach der Erstbehandlung vor Ort wurde der junge Mann von einem Rettungshubschrauber in ein nahe gelegenes Klinikum gebracht. Für die Aufnahme des Unfalls musste die Bundesstraße zwischen dem Kreisverkehr und der Einmündung zur Richard-Wagner-Straße für 2,5 Stunden komplett gesperrt werden. Neben der Polizei war auch die Feuerwehr Geretsried mit 18 Mann vor Ort. Da der Unfallhergang vor Ort nicht schlüssig nachvollzogen werden konnte wurde, hat die Staatsanwaltschaft ein unfallanalytisches Gutachten in Auftrag gegeben.

Wolfratshausen-Geretsried-Newsletter: Alles aus Ihrer Region! Unser brandneuer Wolfratshausen-Geretsried-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Region – inklusive aller Neuigkeiten zur Corona-Krise in Ihrer Gemeinde. Melden Sie sich hier an.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare