+
Der ehemalige Pfarrer Georg März wachte in seiner Wohnung nicht mehr auf.

„Es war ein harmonisches Miteinander“

Nachruf auf Georg März: Pfarrer stirbt überraschend mit 48 Jahren

Große Trauer um den ehemaligen Pfarrer der katholischen Stadtkirche: Georg März ist in der Nacht von Donnerstag auf Freitag überraschend verstorben. 

Geretsried/Lenggries – Für die Gottesdienstbesucher der katholischen Stadtkirche war es ein Schock, als sie am Sonntagvormittag erfuhren, dass ihr langjähriger und beliebter Pfarrer Georg März in der Nacht von Donnerstag auf Freitag verstorben ist. Wie der Pfarrgemeinderatsvorsitzende der Heiligen Familie, Bernhard Sappl, gegenüber unserer Zeitung mitteilt, wachte der 48-Jährige in seiner Wohnung in Lenggries am Morgen nicht mehr auf.

Georg März verließ Geretsrieder Stadtkirche im vergangenen Sommer

März hatte die Stadtkirche im Sommer vergangenen Jahres aus gesundheitlichen Gründen verlassen. Bei einem Ausflug mit der KAB war er zuvor zusammengebrochen. Insgesamt fühlte er sich überlastet. Für Sappl kam die Todesnachricht dennoch überraschend. „Wir haben vor Weihnachten im kleinen Kreis noch eine Verabschiedungsfeier für ihn gemacht. Er war geistig und mental gut drauf“, erzählt der Vorsitzende. Georg März, der an einer leichten Gehbehinderung litt, war äußerst beliebt. „Ich habe gut mit ihm zusammengearbeitet. Er ließ dem Pfarrgemeinderat viel Freiraum“, sagt Sappl.

„Es war ein harmonisches Miteinander“

Der ehemalige Pfarrgemeinderatsvorsitzende von Maria Hilf, Roland Umlauft, beschreibt März als „menschlich und nachsichtig“. Umlauft organisierte den Kommunionhelfer- und Lektorendienst in Absprache mit dem Pfarrer: „Es war ein harmonisches Miteinander.“ Besonders zur Jugend hatte der jugendlich wirkende März einen guten Draht. Mit den Ministranten unternahm er unter anderem eine Wallfahrt nach Rom, von der alle begeistert zurückkehrten.

Georg März wurde 2004 in Freising zum Priester geweiht

Der in Lenggries geborene Georg März wurde 2004 im Freisinger Dom zum Priester geweiht. Er war zunächst Kaplan in den Pfarreien St. Oswald in Traunstein, St. Johann Baptist in Kammer und Mariä Verkündigung in Haslach, die mittlerweile alle zur Stadtkirche Traunstein zählen. Anschließend arbeitete er fünf Jahre als Jugendpfarrer in den Dekanaten Rottenbuch und Werdenfels. 2011 kam er als Seelsorger nach Geretsried. Schon damals wusste er, dass die Pfarreien Heilige Familie und Maria Hilf zusammengeschlossen werden sollten, was 2016 geschah. Die Umstrukturierung brachte viel Arbeit mit sich und war eine Zeit voller Auf und Abs, wie März in einem Interview mit unserer Zeitung berichtete.

Beisetzung findet in Lenggries statt

Wann die Beerdigung in Lenggries stattfindet, war am Sonntag noch nicht bekannt. Laut Sappl wird die Stadtkirche einen Bus organisieren, damit die Geretsrieder Gläubigen an der Beisetzung teilnehmen können.

Lesen Sie auch: Große Trauer in Fürstenfeldbruck: Julia Reitbauer (25) stirbt unerwartet während Südamerika-Reise 

tal

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Häusliche Gewalt in der Corona-Krise: Die Gefahr steigt
Das ständige Zusammensein daheim während der Corona-Pandemie hat auch seine Schattenseiten: Gerade Frauen, deren Männer zu Gewalt neigen, sind derzeit in großer Gefahr. …
Häusliche Gewalt in der Corona-Krise: Die Gefahr steigt
Corona im Landkreis: Zahl der Infektionen steigt auf 288 - 169 Genesene
Warum wurden Patienten kurz vor ihrem Tod auf Corona getestet, obwohl sie gar keine Symptome hatten? Darauf gibt das Landratsamt nun eine Antwort.
Corona im Landkreis: Zahl der Infektionen steigt auf 288 - 169 Genesene
Im Dietramszeller Pfarrverband gibt‘s den Segen per Video
Die Gotteshäuser sind wegen der Ansteckungsgefahr derzeit geschlossen. Die Geistlichen in Dietramszell haben darauf reagiert.
Im Dietramszeller Pfarrverband gibt‘s den Segen per Video
300 000 Euro Schaden bei Wohnhausbrand
Teile eines Wohnhauses in Eurasburg wurden am späten Sonntagnachmittag ein Raub der Flammen. Die Polizei schätzt den Schaden auf rund 300 000 Euro.
300 000 Euro Schaden bei Wohnhausbrand

Kommentare