+
Das Team der Commerzbank in Geretsried: (v. li.) Christiane Scherbel, Stephanie Happ, Carsten Estermann, Roland Förster, Sabine Kutzer und Benedikt Hempel.

Jahresbilanz in Geretsried

300 neue Kunden: Commerzbank zieht positive Bilanz

Geretsried – Die Commerzbank hat im vergangenen Jahr in Geretsried ihren Wachstumskurs fortsetzen können. Unter anderem hat die Bank 300 neue Kunden gewonnen.

Im Privatkundengeschäft gewann das zweitgrößte deutsche Institut im Schnitt 25 neue Kunden pro Monat. „Insgesamt haben wir in Geretsried netto 300 neue Kunden gewonnen und betreuen jetzt 3450 Privat- und Geschäftskunden“, erklärt Carsten Estermann, verantwortlich für das Privatkundengeschäft, in einer Pressemitteilung.

Starkes Wachstum verzeichne die Filiale auch im Kreditgeschäft. „Das Neugeschäftsvolumen mit Konsumentenkrediten stieg um 170 Prozent auf rund eine Million Euro.“ Hoch im Kurs stand 2015 die Schaffung von Eigentum. „Insgesamt haben wir Immobilien im Wert von über 7,9 Millionen Euro finanziert“, so Estermann. Das entspreche einem Zuwachs beim Neugeschäftsvolumen von 70 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Das Anlagevolumen bei der Commerzbank Geretsried kletterte um 18,4 Prozent auf rund 46 Millionen Euro. „Es gibt keine Alternative zu Wertpapieren“, erklärt Estermann. „Sparen für die Altersvorsorge funktioniert bei diesen Zinsen nicht. Die Niedrigzinsen haben jeden Geretsrieder seit 2009 im Schnitt 1000 Euro Kaufkraft gekostet“, rechnet er vor.

Auch in diesem Jahr will die Commerzbank Kunden und Marktanteile von ihren Wettbewerbern gewinnen, kündigt Estermann an. „Deshalb investieren wir in unsere digitalen Angebote und treiben den Umbau zu einer Multikanalbank weiter voran.“ Zugleich bleibe die Filiale ein wichtiger Kanal. „Wir werden die persönliche Beratung stärken.“ 2015 gewann die Commerzbank den bundesweiten Beratungstest „City Contest“ in den zwei Kategorien Privat- und Geschäftskunden. „Aktuell haben wir in einem bundesweiten Test der Zeitschrift ,Focus Money‘ zur Qualität der Firmenkundenberatung bei deutschen Banken den ersten Platz mit der Durchschnittsnote 2 erzielt“, berichtet Estermann. Zum Titel „Beste Beratung für Firmenkunden“ habe auch Geretsried wesentlich beigetragen: „Das macht mich richtig stolz.“

red

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Arbeitskreis präsentiert Heft über Planung und Bau
Der Dritte im Bunde hat es leider nicht mehr erlebt: Im August 2016, mitten in der Arbeit am zweiten Heft der achtteiligen Serie „Zwei Munitionsfabriken im …
Arbeitskreis präsentiert Heft über Planung und Bau
HSG-Männer steigen in die Bezirksliga auf
Nach dem Schlusspfiff gab es kein Halten mehr. Spieler lagen sich in den Armen, die gut 300 Fans hatte es schon in den Minuten zuvor nicht mehr auf ihren Sitzplätzen …
HSG-Männer steigen in die Bezirksliga auf
Stadtkapelle: Wo Jung und Alt gemeinsam musizieren
Die Stadtkapelle Wolfratshausen erlebt einen Aufschwung. Über die positive Entwicklung in den vergangenen Jahren und insbesondere in 2016 berichtete der Vorsitzende …
Stadtkapelle: Wo Jung und Alt gemeinsam musizieren
So war das Frühjahrskonzert am Geretsrieder Gymnasium
Mit „Te Deum: Prelude“ begrüßte das Jugendsymphonie-Orchester des Gymnasiums Geretsried, dirigiert von Iris Prégardien, das Publikum in der überfüllten Aula zum …
So war das Frühjahrskonzert am Geretsrieder Gymnasium

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare