+

Isarau-Stadion  

Neuer Rasen ist ausgerollt

  • schließen

Der Kunstrasenplatz im Isarau-Stadion hat einen neuen Belag. Am Mittwoch dieser Woche erfolgte nach Auskunft von Ute Raach, Geschäftsführende Beamtin im Rathaus, die Abnahme. Erfreulich: Die Kosten für die Sanierung sind deutlich unter dem Haushaltsansatz geblieben.

Geretsried – Die Stadt hatte im vergangenen Jahr im Haushaltsansatz 2017 rund 400.000 Euro für die Sanierung eingeplant. Eine genauere Schätzung lag dem Bauausschuss Anfang dieses Jahres vor. Demnach sollten sich die Kosten auf rund 250.000 Euro belaufen. Das Gremium stimmte dem Antrag der Fußballabteilung des TuS Geretsried wie berichtet zu.

Wie Raach auf Nachfrage berichtet, belaufen sich die Kosten für den Austausch des Rollrasens auf etwa 175.000 Euro brutto. Ergänzt wurde die Maßnahme um Asphaltierungsarbeiten. Außerdem ließ die Stadt die Fluchtlichtanlage auf LED umrüsten. „Wir werden insgesamt bei ungefähr 200.000 Euro rauskommen“, meint die Geschäftsführende Beamtin, also halb so viel wie geschätzt.

Der alte Kunstrasenbelag war im Jahr 2006 für 140.000 Euro aufgebracht worden. Je nach Belastung liegt die Lebensdauer bei zehn bis 15 Jahren beziehungsweise 20.000 Betriebsstunden. Die waren laut Tiefbau-Ingenieur Klinger im Isarau-Stadion erreicht. Der Kunstrasenplatz wird von über 20 Mannschaften, den Schulen und auch Freizeitsportlern bespielt. Entsprechend abgenutzt war der Flor, also die oberste Schicht.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Ein Nilpferd am Badestrand
Vor rund drei Wochen kamen Vorstandsmitglieder des Ostuferschutzverbands (OSV) überraschend in die Werkstatt des Bildhauers Hans Neumann nach Münsing. Sie hätten gerne …
Ein Nilpferd am Badestrand
Centrum 20: Zwei Klagen zurückgezogen
Acht Anwohner haben Klage gegen die Bebauungspläne im Geretsrieder Zentrum eingereicht. Zwei davon wurden nun zurückgezogen.
Centrum 20: Zwei Klagen zurückgezogen
Schwerer Verkehrsunfall auf St 2064: Mehrere Menschen verletzt
Bei einem Zusammenstoß von Pkw und Motorrad sollen am Mittwochnachmittag mehrere Menschen verletzt worden sein. Der Unfall ereignete sich zwischen Beuerberg und St. …
Schwerer Verkehrsunfall auf St 2064: Mehrere Menschen verletzt
Bootfahrverbot auf der Isar aufgehoben
Boote dürfen die Isar wieder befahren. Das Landratsamt hat das Verbot nun auch im Nordlandkreis aufgehoben.
Bootfahrverbot auf der Isar aufgehoben

Kommentare