Die sechs Musiker der Stimulators auf der Hinterhalt-Bühne
+
Grandios: Die Stimulators präsentierten ihr neues Album „Travelogue“.

Fast 1000 Klicks in 24 Stunden

Online-Konzert der Stimulators bringt die Lebensfreude zurück

  • Andrea Weber
    vonAndrea Weber
    schließen

Der Live-Stream war ein Publikumserfolg, die Stimmung beim Konzert der Stimulators großartig. Im Geltinger Hinterhalt präsentierte das Sextett ein neues Album.

Gelting – Wie oft die Stimulators schon im Hinterhalt aufgetreten sind, kann Bandleader Peter Schneider nicht sagen. Dieses Mal aber hatten sie brandneue Songs im Gepäck – von ihrem Album „Travelogue“, ein Logbuch durch die Welt der Musik. Übers Wochenende wurde der Livestream auf Youtube bereits knapp 1000-mal abgerufen.

Vor dem Auftritt müssen Ehrenamtliche schuften

Mitglieder des Kulturvereins Isar-Loisach (KIL) hatten mit einer Räumungsaktion Platz geschaffen, damit auch eine sechs Mann starke Combo in Zeiten der Distanz gemeinsam auf der Bühne stehen kann, Neben Gitarrist Peter Schneider waren dies Uli Lehmann am Bass, Hans Mühlegg am Schlagzeug, Marcio Tubino am Saxofon und an der Querflöte sowie Oliver Stephan, der Sänger und Gitarrist mit dem Markenzeichen Sonnenbrille und einer soulig-rauen Stimme. Beim jüngsten Hinterhalt-Gastspiel im vergangenen Jahr musste Florian Sagner aufgrund der Abstandsregeln noch vom Parkett aus seine Congas und die Trompete spielen. Diesmal war für alle Platz. Neue Schweinwerfer an Traversen an der Bühnendecke sorgen zudem für besseres Licht bei der Bildübertragung ins Internet. Denn die Livestreams aus dem Hinterhalt könnten wohl noch längere Zeit die einzige Auftrittsmöglichkeit für Künstler und Musiker im Oberland bleiben.

Ein Programm wie eine Weltreise - mit Zwischenstopps in Südamerika, Usbekistan und Sorrento

Über die Qualität der Musik der Stimulators muss man nicht lange diskutieren. Da gibt es nur ein Wort: „grandios“. Auch die neuen Songs spiegeln in bewährter Stimulators-Manier wider, was uns allen so sehr fehlt: Lebensfreude und Unabhängigkeit. Das neue Logbuch führt die Zuhörer musikalisch nach Südamerika, ins zentralasiatische Usbekistan und an die Strände von Sorrento. „Across the Bay“ ist ein Italo-Swing, der die Sehnsucht nach Sonne und Meer aufkommen lässt. „So jung komma nimma zam“, lautet die bayerische Übersetzung von „Fountain of Youth“ – der Jungbrunnen. Ein neuer Song mit einer sanften Melodie, einem feinen Rhythmusgefüge und der zarten Klangsprache der Querflöte.

Album voller Hommagen an große Musikidole

Elf neue und neu arrangierte Songs sind auf dem musikalischen Fahrtenbuch verzeichnet, darunter Hommagen an Musikvorbilder wie Billy Boy Arnold, The Tennors, und den legendären Django Reinhard. Und natürlich darf bei so einem Konzertabend der Münchner Funk-Reggae-Latin-Band zum Abschluss ein musikalisches Cheers mit einem „Caipirinha“ nicht fehlen – die Erkennungsmelodie dieser Weltklasse-Truppe. web

Info

Die neue CD „Travelogue“ ist erhältlich im Internet unter www.united-sounds.com.

Der Hinterhalt veranstaltet seit Lockdown-Beginn regelmäßig Konzerte mit Live-Stream. Unter anderem traten Nachwuchsmusiker der Musikschule Geretsried auf. Auch Nick Woodland eroberte mit seiner Band die Herzen des Online-Publikums.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare