+
Abschied nach 37 Jahren: Lebenshilfe-Vorsitzender Martin Lechner bedankt sich bei Hildegard Hengmith. 

Lebenshilfe

Eine Pionierin geht in den Ruhestand

Hildegard Hengmith gehört zu den Pionieren der Lebenshilfe Bad Tölz-Wolfratshausen für Menschen mit Behinderung. Als die Geretsriederin vor 37 Jahren dort anfing, gab es gerade mal eine Handvoll Mitarbeiter. Ihr Arbeitsplatz waren Räume ohne viel Schnickschnack. Heute ist die Lebenshilfe eine Landkreis-Organisation mit mehreren Einrichtungen und zahlreichen Mitarbeitern.

Geretsried/Bad Tölz – Jetzt hieß es für Hildegard Hengmith Abschied nehmen. Nach fast 40 Berufsjahren geht sie in den Ruhestand. Eingesetzt war die Erzieherin in dieser Zeit in allen Bereichen der Lebenshilfe: im Wohnheim, in der Schule und zuletzt in der Heilpädagogischen Tagesstätte bei den Kindern aus der schulvorbereitenden Einrichtung.

Mit einer kleinen Feier verabschiedete sich die Geretsriederin dieser Tage von der Lebenshilfe und nahm viele gute Wünsche für ihren neuen Lebensabschnitt mit. „Wir werden Sie vermissen“, sagte Lebenshilfe-Geschäftsführer Franz Gulder. Hildegard Hengmith bedankte sich bei ihren Kollegen, die diesen langen Weg mit ihr gegangen sind und ihr die Arbeit leicht gemacht hätten.

red

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Todesurteil für Isar-Rafter“: Wer hier Boot fahren will, braucht eine Genehmigung
Um den Schlauchboot-Ansturm auf der Isar zurückzutreiben, verteilt das Landratsamt harte Regeln: Raftinganbieter brauchen künftig eine Genehmigung - und dürfen oft im …
„Todesurteil für Isar-Rafter“: Wer hier Boot fahren will, braucht eine Genehmigung
Neue Heimat für Falkenhof: Steinadler & Co.ziehen auf den Staubachhof
Die Gemeinde Dietramszell bekommt einen neuen Bewohner, der eine Größe im Filmgeschäft ist: Steinadler „Sky“ zieht auf den Staubachhof in Unterleiten – zusammen mit …
Neue Heimat für Falkenhof: Steinadler & Co.ziehen auf den Staubachhof
Geretsrieder Azubi postet Nacktfoto einer Bekanntschaft
Eine flüchtige Internetbekanntschaft bescherte einem jungen Geretsrieder Scherereien mit dem Jugendgericht.
Geretsrieder Azubi postet Nacktfoto einer Bekanntschaft
In die Weidacher Surfwelle kommt Bewegung
Kann man auf der Loisach bei Weidach schon in zwei Jahren Surfen? Das  Landratsamt hat eine „kurzfristige Bearbeitung“ des Antrags zugesichert.  Noch aber sind keine …
In die Weidacher Surfwelle kommt Bewegung

Kommentare