+

Am Samstag in Gartenberg

Polizei kontrolliert zwei Männer - was sie dabei haben, gibt Rätsel auf

  • schließen

Vermisst jemand in Geretsried seine Turnschuhe? Die Polizei fand am Samstag bei zwei Männern mehrere gebrauchte Paar Sportschuhe.

Geretsried - Vermisst jemand in Geretsried seine Turnschuhe? Am Samstag in den frühen Morgenstunden kontrollierte eine Polizeistreife in Gartenberg nach einem Hinweis zwei verdächtige Personen. In deren Taschen fanden die Beamten mehrere Paar gebrauchte Sportschuhe, für deren Herkunft die beiden Männer nur unschlüssige Erklärungen hatten, berichtet die Polizei.

Einer der Männer ist bereits in der Vergangenheit durch ähnliche Diebstähle aufgefallen. Er hatte aus den Treppenhäusern von Mehrfamilienhäusern Turnschuhe entwendet.

Die jetzt aufgefundenen Schuhe wurden sichergestellt und können durch die Besitzer abgeholt werden. Wem in der Nacht auf Samstag Sportschuhe der Marken Adidas oder Nike abhanden gekommen sind, meldet sich bei der Polizei Geretsried, Telefon 0 81 71/9 35 10.

Lesen Sie auch: Chaos auf Wolfratshauser Kreuzung: Der Grund ist kurios.

Ebenfalls interessant: Rollerfahrer muss zu Fuß nach Hause gehen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Wolfratshausen: Galgenhumor im Schatten der Kaufhaus-Ruine
Mutmaßlich müssen die Wolfratshauser monatelang mit einer Ruine mitten in der Innenstadt leben. Ein Anblick und eine Aussicht, die viele schmerzt.
Wolfratshausen: Galgenhumor im Schatten der Kaufhaus-Ruine
Neubau im Zentrum: Trotz Klage hält Baugenossenschaft an Plänen fest
Trotz eingereichter Klage hält die Baugenossenschaft Geretsried an ihren Neubauplänen fest. Im November will sie mit dem Abriss des Altbestands beginnen.
Neubau im Zentrum: Trotz Klage hält Baugenossenschaft an Plänen fest
Geplantes Seniorenwohnstift in Ambach: Ostuferschützer greifen Gemeinde an
Der Streit um die Neubebauung das ehemaligen Wiedemann-Geländes am Ufer des Starnberger See geht weiter. Die Gegner befürchten ein „Luxuswohngebiet“. 
Geplantes Seniorenwohnstift in Ambach: Ostuferschützer greifen Gemeinde an
Lebensgefahr auf der Isar: Baum noch immer nicht geborgen - Fahrverbot bleibt bestehen
Der quer liegende Baumstamm in der Isar, der bereits mehrere Boote auf der Isar zum Kentern brachte, konnte noch immer nicht geborgen werden. Das Fahrverbot bleibt …
Lebensgefahr auf der Isar: Baum noch immer nicht geborgen - Fahrverbot bleibt bestehen

Kommentare