Softair-Pistole und Munition.
+
Mit einer Softair-Pistole ist am Freitag in Geretsried ein Mädchen angeschossen worden (Symbolfoto).

Polizei sucht Zeugen

Zwei Jugendliche rennen mit Softair-Pistolen durch Geretsried - Und schießen Zwölfjährige an

  • Sabine Schörner
    vonSabine Schörner
    schließen

Zwei Jugendliche waren am Freitagabend mit sogenannten Softair-Pistolen in Geretsried unterwegs. Einer schoss auf ein zwölfjähriges Mädchen, das anschließend ins Krankenhaus musste.

Geretsried – Gegen 17.30 Uhr ging bei der Polizei die Meldung ein, dass in einer Tiefgarage im Stadtzentrum ein Jugendlicher mit einer Waffe auf Passanten geschossen habe. Bis zum Eintreffen der Einsatzkräfte aus Geretsried und Wolfratshausen konnten Zeugen den Täter festhalten. Es handelte sich um einen 16-jährigen Geretsrieder. Er hatte eine Softair-Pistole bei sich, die kleine Plastikkugeln verschieße und einer echten Pistole täuschend ähnlich sehe, so die Polizei. Der 16-Jährige hatte damit auf ein zwölf Jahre altes Mädchen geschossen.

Geretsried: Zwölfjährige durch Softair-Pistole verletzt

Die Treffer mit den Plastikkugeln verursachten bei dem Mädchen so starke Schmerzen, dass es vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden musste. Die Softair-Pistole wurde sichergestellt. Der 16-Jährige muss sich nun wegen gefährlicher Körperverletzung und dem Führen einer Anscheinwaffe verantworten. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben beziehungsweise selbst beschossen oder gar verletzt wurden, werden gebeten, sich bei der Polizei Geretsried unter Telefon (0 81 71) 9 35 10 zu melden.

Gegen 23 Uhr kam es zu einem weiteren Vorfall. Während eines anderen Einsatzes fiel Polizisten ein 14-jähriger Geretsrieder auf. Er kam ihnen zu Fuß entgegen und hielt eine Pistole in der Hand. Der Jugendliche wurde sofort aufgefordert, die Waffe wegzulegen. Auch in diesem Fall handelte es sich um eine Softair-Pistole, die von einer echten Schusswaffe kaum zu unterscheiden ist. Die Pistole wurde sichergestellt, der 14-Jährige seiner Mutter übergeben. Auch ihn erwartet ein Verfahren wegen Führens einer Anscheinwaffe. (sas)

Alles aus Ihrer Region! Unser brandneuer Wolfratshausen-Geretsried-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Region – inklusive aller Neuigkeiten zur Corona-Krise in Ihrer Gemeinde. Melden Sie sich hier an.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion