Fünf Autos beschädigt

Rote Ampel übersehen: Münsinger kracht mit fast 1,9 Promille in Stauende

  • schließen

An der B11-Ausfahrt Nord/Blumenstraße hat es am Mittwoch gekracht. Ein betrunkener Münsinger hatte die wartenden Wagen an der roten Ampel nicht bemerkt.

Geretsried – An der B11-Ausfahrt Nord/Blumenstraße hat es am Mittwochmorgen gegen 7.50 Uhr gekracht. An der Kreuzung Richtung Wolfratshausen blieben vier Autos an der roten Ampel stehen. Ein 37-jähriger Münsinger bemerkte die wartenden Wagen zu spät. Wie die Polizei berichtet, fuhr er auf das Stauende auf und schob dabei die Fahrzeuge aufeinander. Der Schaden wird auf 5000 Euro geschätzt, verletzt wurde glücklicherweise niemand. 

Als die Beamten den Unfall aufnahmen, bemerkten sie bei dem Münsinger Alkoholgeruch. Der Atemtest ergab einen Wert von 1,86 Promille. Der Mann musste den Führerschein abgeben und sich im Krankenhaus einer Blutentnahme unterziehen. Außerdem wird Strafanzeige gegen ihn gestellt. mh

Lesen Sie auch: Frau (24) kracht betrunken in Leitplanke – und schiebt Unfall auf mysteriöse Diebe

Rubriklistenbild: © dpa / Uli Deck

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Geretsrieder Straßen wegen Spartenverlegung bis Ende Juni gesperrt 
Bauarbeiten am Kanalsystem und der Trinkwasserleitung sorgen in Geretsried für Straßensperrungen, die voraussichtlich bis Ende Juni dauern sollen. Eine gute Nachricht …
Geretsrieder Straßen wegen Spartenverlegung bis Ende Juni gesperrt 
Schlechte Nachrichten reißen nicht ab: Nächstes Geschäft in Wolfratshausen schließt
Erneut kommen schlechten Nachrichten aus der Wolfratshauser Wirtschaftswelt: Das Fachgeschäft „Cucinella“ in der Altstadt schließt. „Von Komplimenten können wir nicht …
Schlechte Nachrichten reißen nicht ab: Nächstes Geschäft in Wolfratshausen schließt
Eigenes Ramadama: Geretsrieder Schüler sammeln etliche Kilo Müll
Schüler des Geretsrieder Gymnasiums haben kürzlich ein Ramadama veranstaltet und waren erstaunt, wie viel Müll sich in kurzer Zeit ansammeln konnte.
Eigenes Ramadama: Geretsrieder Schüler sammeln etliche Kilo Müll
Diese Ausstellung auf dem Geretsrieder Waldfriedhof geht unter die Haut 
In der Aussegnungshalle auf dem Geretsrieder Waldfriedhof ist eine neue Ausstellung zu sehen. Der Ort dafür ist ungewöhnlich, doch der Titel „Dünnhäutig“ passt sehr gut …
Diese Ausstellung auf dem Geretsrieder Waldfriedhof geht unter die Haut 

Kommentare