Brand an der Wiesn breitet sich aus - Spezialisten vor Ort

Brand an der Wiesn breitet sich aus - Spezialisten vor Ort

Fünf Autos beschädigt

Rote Ampel übersehen: Münsinger kracht mit fast 1,9 Promille in Stauende

  • schließen

An der B11-Ausfahrt Nord/Blumenstraße hat es am Mittwoch gekracht. Ein betrunkener Münsinger hatte die wartenden Wagen an der roten Ampel nicht bemerkt.

Geretsried – An der B11-Ausfahrt Nord/Blumenstraße hat es am Mittwochmorgen gegen 7.50 Uhr gekracht. An der Kreuzung Richtung Wolfratshausen blieben vier Autos an der roten Ampel stehen. Ein 37-jähriger Münsinger bemerkte die wartenden Wagen zu spät. Wie die Polizei berichtet, fuhr er auf das Stauende auf und schob dabei die Fahrzeuge aufeinander. Der Schaden wird auf 5000 Euro geschätzt, verletzt wurde glücklicherweise niemand. 

Als die Beamten den Unfall aufnahmen, bemerkten sie bei dem Münsinger Alkoholgeruch. Der Atemtest ergab einen Wert von 1,86 Promille. Der Mann musste den Führerschein abgeben und sich im Krankenhaus einer Blutentnahme unterziehen. Außerdem wird Strafanzeige gegen ihn gestellt. mh

Lesen Sie auch: Frau (24) kracht betrunken in Leitplanke – und schiebt Unfall auf mysteriöse Diebe

Rubriklistenbild: © dpa / Uli Deck

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Warum Bauern die größte Wertschätzung verdienen
Einen temperamentvollen Auftritt legte die neue Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber am Donnerstagabend beim Jägerwirt in Aufhofen hin. Es ging um mehr …
Warum Bauern die größte Wertschätzung verdienen
Geretsrieder Feuerwehrkommandant grillt seit fünf Jahren Hendl auf der Wiesn
Auf der Wiesn sind viele Bürger aus der Region dabei – unter ihnen Daniel Heynig von der Geretsrieder Feuerwehr. Er arbeitet seit fünf Jahren in der Poschner-Hühner- und …
Geretsrieder Feuerwehrkommandant grillt seit fünf Jahren Hendl auf der Wiesn
Streitthema Untermarkt 10: CSU-Fraktion soll Kante zeigen
In Sachen Untermarkt 10 fordert der Wolfratshauser CSU-Ortsvorstand die Parteifreunde auf, im Stadtrat auf die Sanierung durch die StäWo zu bestehen.
Streitthema Untermarkt 10: CSU-Fraktion soll Kante zeigen
Hinter dem „Roten Kreuz“ am Wanderweg steckt eine tragische Liebesgeschichte
Es soll für einen Selbstmord vor vielen hundert Jahren errichtet worden sein: das „Rote Kreuz“ neben dem Wanderweg zwischen Gartenberg und Buchberg. Dahinter steckt eine …
Hinter dem „Roten Kreuz“ am Wanderweg steckt eine tragische Liebesgeschichte

Kommentare