+
Am Penny-Parkplatz in Geretsried geschah die Attacke.

Polizei sucht Zeugen des Vorfalls

Völlig unvermittelt: Mann geht mit Schlagstock auf andere los - und flüchtet mit Nobel-Mercedes

  • schließen

Offenbar aus heiterem Himmel hat ein Unbekannter zwei junge Geretsrieder mit einem Schlagstock angegriffen. Dem Mann gelang die Flucht - mit einem auffälligen Wagen.

Geretsried - Die Polizei fahndet nach dem Fahrer eines schwarzen Mercedes AMG. Der Mann soll am Montag gegen 22.30 Uhr auf dem Penny-Parkplatz an der Sudetenstraße zwei junge Männer mit einem Schlagstock auf die Hände geschlagen haben. Der Angriff, das gaben der 19- und der 20-Jährige zu Protokoll, sei aus heiterem Himmel „von dem vorbeikommenden Mann“ erfolgt. Nach der Tat sei er mit einem schwarzen Mercedes davongebraust. 

Die Opfer erlitten leichte Verletzungen. Der Gesuchte ist zirka 20 Jahre alt, etwa 1,80 Meter groß und hat dunkle Haare. Die Polizei bittet unter Ruf 08171/93510 um Hinweise. Die erhofft sie sich vor allem von den Personen, die sich zum Tatzeitpunkt vor einem Café in der Nähe aufgehalten haben.  

cce

Lesen Sie auch:

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Schmerzhafte Entscheidung
Der Thanninger Mono-Skifahrer Georg Kreiter muss wegen seiner lädierten Schultern auf eine Teilnahme an der Weltmeisterschaft verzichten. 
Schmerzhafte Entscheidung
Nach Prügel: Münsingerin  springt aus dem Fenster
Junger Königsdorfer schlägt seine Münsinger Freundin. Die rettet sich mit einem Sprung aus dem ersten Stock.
Nach Prügel: Münsingerin  springt aus dem Fenster
Wie Walter Raum sein Kriegstrauma in Kunst verwandelt hat
Ab 22. Januar werden in der Katholischen Akademie an der Münchner Mandlstraße erstmals die Wund-Bilder des Eurasburger Künstlers Walter Raum gezeigt. Sie zeigen …
Wie Walter Raum sein Kriegstrauma in Kunst verwandelt hat
Bachhuber: CSU zieht aus der Landtagswahl ihre Lehren
Der CSU-Ortsverband Eurasburg-Beuerberg bat zum Neujahrsempfang. Stimmkreisabgeordneter Martin Bachhuber kündigte Neuerungen an.   
Bachhuber: CSU zieht aus der Landtagswahl ihre Lehren

Kommentare