+
Eine Stunde war die Staatsstraße 2369 wegen des Unfalls gesperrt.

Sechs Personen kommen vorsorglich ins Krankenhaus

Schwerer Unfall auf der Friedhofs-Kreuzung

  • schließen

Geretsried - Drei Autos waren in einen Unfall am Sonntagmittag auf der so genannten Friedhofskreuzung verwickelt. Sechs Personen kamen vorsorglich ins Krankenhaus.

Am Sonntag um die Mittagszeit kam es in Geretsried zu einem Verkehrsunfall mit insgesamt drei beteiligten Fahrzeugen. Ein 26-jähriger Tölzer befuhr mit seinem Pkw die Staatsstraße von der Tattenkofener Brücke kommend. Als er sich der Ampel-Kreuzung näherte und diese auf Gelb umschaltete, bremste er ab. Dies übersah jedoch ein hinter ihm fahrender 27-jähriger Lenggrieser. Im letzten Moment gelang es diesem mit seinem Auto nach links auszuweichen, berichtet die Polizei. Dabei übersah er jedoch den entgegenkommenden Wagen einer Familie aus Wörthsee. Der Lenggrieser streifte zunächst noch den Wagen des Tölzers und stieß dann mit dem entgegenkommenden Fahrzeug zusammen.

Die Polizei spricht von "Glück im Unglück, dass nach ersten Informationen keiner der Fahrzeuginsassen schwerer verletzt wurde". Zwar wurden insgesamt sechs Personen vorsorglich in die Kreisklinik Wolfratshausen gebracht, darunter auch zwei Kinder im Alter von drei und zehn Jahren. Doch scheint es momentan so, dass sich alle Personen, wenn überhaupt, nur leichte Blessuren zugezogen haben.

Der durch den Unfall entstandene Sachschaden beläuft sich auf geschätzte 28.500 Euro. An zwei Fahrzeugen entstand Totalschaden, eines wurde lediglich leicht beschädigt. Die Staatstraße war während der Unfallaufnahme für zirka eine Stunde komplett gesperrt und der Verkehr musste durch die Polizei umgeleitet werden.

sas

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Gute Tipps zum Abschluss für die Wolfratshauser Realschüler
Es ist geschafft. 120 Schülerinnen und Schüler der Realschule Wolfratshausen haben erfolgreich die „Verwandlung vom Kind in einen jungen Erwachsenen vollzogen.“
Gute Tipps zum Abschluss für die Wolfratshauser Realschüler
Gänsehautalarm bei den Königsdorfer Neuntklässlern
Sie haben es alle geschafft: 100 Prozent der Neuntklässler haben den Erfolgreichen Mittelschulabschluss bestanden. 96 Prozent können sich zudem über den Quali freuen.
Gänsehautalarm bei den Königsdorfer Neuntklässlern
70 Jahre Baiernrainer Blasmusik: Daran erinnern sich zwei Urgesteine
Die Baiernrainer Blasmusik feiert 70-jähriges Bestehen. Johann Pallauf und Georg Thalhammer waren von Anfang an dabei – und können heute legendäre Anekdoten erzählen.
70 Jahre Baiernrainer Blasmusik: Daran erinnern sich zwei Urgesteine
Zentrums-Gegner rechnen sich Chancen vor Gericht aus
Die Initiatoren des Bürgerbegehrens gegen die Planungen am Karl-Lederer-Platz im Geretsrieder Zentrum planen, gegen die Entscheidung des Stadtrats vor Gericht zu ziehen.
Zentrums-Gegner rechnen sich Chancen vor Gericht aus

Kommentare