Bei der Spendenübergabe: (v. li.) Marlies Effenberger, Roland und Ingrid Hammerschmied, Bürgermeister Michael Müller, Bärbel und Helmut Hahn. Foto: sh
+
Bei der Spendenübergabe: (v. li.) Marlies Effenberger, Roland und Ingrid Hammerschmied, Bürgermeister Michael Müller, Bärbel und Helmut Hahn.

Sammlung auf der Weihnachtsfeier

Egerländer Gmoi spendet für zerstörte Brunnenfigur

  • Sabine Hermsdorf-Hiss
    vonSabine Hermsdorf-Hiss
    schließen

Geretsried - Auf ihrer Weihnachtsfeier hat die Egerländer Gmoi Spenden für die zerstörte Brunnenfigur am Karl-Lederer-Platz gesammelt. Die Summe kann sich sehen lassen.

500 Euro haben die Mitglieder der Egerländer Gmoi auf ihrer Weihnachtsfeier für die Wiederherstellung der Brunnenfigur auf dem Karl-Lederer-Platz gesammelt. Am Dienstag übergaben sie das Geld an Bürgermeister Michael Müller. „Ihr seid die Ersten, die hier Engagement zeigen“, freute sich der Rathauschef. Auch er plädiert dafür, die Figur wieder aufzustellen – egal, „ob in Bronze, rekonstruiert oder restauriert“.

Wie berichtet war die Skulptur in der Nacht auf den 20. November umgeworfen und schwer beschädigt worden. Das Ensemble der drei Wasserträgerinnen stammt von dem Karlsbader Künstler Prof. Wilhelm Srb-Schloßbauer. Die Aufstellung geht auf einen Gemeinderatsbeschluss von 1959 zurück. „Thema war die Marktplatzgestaltung“, hat Müller recherchiert. „Vorgeschlagen war eine breite Straße und daneben eine Grünanlage mit Brunnen und den drei überlebensgroßen Figuren.“ Der Beschluss fiel einstimmig. Nach der Tat im November hatte schon ein Bürger dazu aufgerufen, für die Wiederherstellung der Brunnenfigur zu spenden.

sh

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare