+

Ortsbegehung am Freitagnachmittag

Steiner bauen ein Modell für ihren Stadtteil

  • schließen

Aller guten Dinge sind drei: Nach dem Johannisplatz und dem Neuen Platz will die Stadt Geretsried auch den Ortsteil Stein im Rahmen des Bund-Länder-Städtebauförderungsprogramms „Soziale Stadt“ aufwerten. Die Auftaktveranstaltung findet am kommenden Freitag und Samstag, 27. und 28. Januar, statt. Bürger werden zusammen mit Fachplanern und Schlüsselakteuren des Stadtteils ein Modell bauen.

Geretsried - Nach Mitteilung der Stadt Geretsried wird für Stein zunächst ein so genanntes Stadtquartiersentwicklungskonzept (SQEK) erarbeitet. Darin werden die Bereiche benannt, in denen in den nächsten Jahren eine Aufwertung erforderlich ist. Dieses Konzept wird gemeinsam von Stadtteilbewohnern und Fachplanern entwickelt. Das heißt, auch die Bürger sind gefragt. „Engagierte Personen aus dem Stadtteil sollen sowohl in Problembeschreibung, Ideenfindung als auch Umsetzung miteinbezogen werden, schließlich lebt die Soziale Stadt vom Engagement ihrer Bewohner und Akteure“, heißt es in der Pressemitteilung.

Zur Koordination aller Akteure und Aktivitäten hat die Stadt zum 1. Januar die Stelle eines Quartiersmanagers geschaffen. Übernommen wird diese Aufgabe vom Trägerverein Jugend- und Sozialarbeit Geretsried. Im ersten Quartal dieses Jahres soll dieser feste Ansprechpartner ein Büro in Stein beziehen. Mit der Erarbeitung des SQEK wurde das Büro Salm & Stegen aus München beauftragt. Dieses hat in den vergangenen Wochen die Grundlagen gesichtet und erste Gespräche mit Personen aus dem Stadtteil geführt.

In einem nächsten Schritt möchte das Büro nun zusammen mit Bürgern die ersten Erkenntnisse teilen und diskutieren – allerdings nicht in einer klassischen Diskussionsveranstaltung. Am Freitag, 27. Januar, sind alle Interessierten ab 15.30 Uhr zu einer kleinen Einführung und einer gemeinsamen Ortsbegehung eingeladen. Treffpunkt ist der ehemalige Getränkemarkt am Steiner Ring 10 bis 14.

Am Samstag, 28. Januar, ab 10 Uhr baut dann eine begrenzte Anzahl von Bürgern zusammen mit Fachplanern und Schlüsselakteuren des Stadtteils am Modell. Zur Präsentation gegen 16 Uhr sind wieder alle Interessierten willkommen. Für das leibliche Wohl ist mit einem warmen Mittagessen sowie Kaffee und Kuchen gesorgt.

Bei Rückfragen können sich Interessierte an das Büro Salm & Stegen unter Telefon 089/51 77 74 66 oder per E-Mail an salm@salm-stegen.de wenden.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

13 Mal Geretsried: Fotoclub erstellt Kalender
Der Fotoclub Geretsried hat aus 13 Bildern, die beim Jugendwettbewerb „I love Geretsried“ eingereicht wurden, einen Kalender erstellt.
13 Mal Geretsried: Fotoclub erstellt Kalender
Schulwegunfall: Zwölfjähriger schwer verletzt
Ein zwölfjähriges Schulkind ist bei Unfall am Freitagmorgen schwer verletzt worden. Der Junge musste mit dem Rettungshubschrauber in eine Münchner Klinik geflogen …
Schulwegunfall: Zwölfjähriger schwer verletzt
Gaming-Raum in der Geretsrieder Stadtbücherei eröffnet
Als erste Stadt im Landkreis hat Geretsried nun einen Gaming-Raum. Dort können die Besucher Computer- und Videospiele ausprobieren und ausleihen. „Der Weg in die neue …
Gaming-Raum in der Geretsrieder Stadtbücherei eröffnet
Eglingerin prallt gegen Baum auf Straße
Der Sturm am Donnerstagmorgen hat im Gemeindebereich Egling einen Unfall verursacht. Ein Baum war über die gesamte Fahrbahn gestürzt.  
Eglingerin prallt gegen Baum auf Straße

Kommentare