+
In Erinnerungen schwelgen: 90 Alt-Steiner Bürger kamen vor fünf Jahren zusammen. Organisiert hatten das Treffen Harald Metz und Lilo Plangger, geborene Richter (hi.). 

„Wir gehören zur Risikogruppe“

Treffen der Alt-Steiner ist abgesagt

  • schließen

Die Einladungen waren schon verschickt. Doch nun muss das Treffen der „Alt-Steiner“ aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt werden.

Geretsried – Die Einladungen waren schon verschickt und einige Zusagen eingegangen: Nun muss das Treffen der „Alt-Steiner“ aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt werden.

Fünf Jahre liegt das erste Wiedersehen der Frauen und Männer, die ab 1945 im Geretsrieder Ortsteil Stein aufgewachsen sind, zurück. Heuer für Samstag, 2. Mai, hatten Harald Metz und Lilo Plangger, geborene Richter, eine Neuauflage des Treffens geplant. „Leider macht uns die aktuelle Situation um Corona hier einen riesigen Strich durch die Rechnung“, teilt Metz mit. Die beiden Organisatoren seien sich aber ihrer Verantwortung bewusst, „noch dazu, da die meisten von uns zur sogenannten Risikogruppe gehören“, sagt der 71-Jährige. Vom Tisch ist das Treffen aber nicht ganz: Metz und Plangger wollen es auf einen „Zeitpunkt, an dem solche Treffen wieder möglich sind, verschieben“.

Lesen Sie auch: Das Bürger- und Jugendhaus in Stein 

Angekündigt hatten die Organisatoren das Treffen per Post, sofern ihnen die Adressen der ehemaligen Bewohner des sogenannten „Durchgangslagers“ bekannt waren. Zudem gab es einen Aufruf über das soziale Netzwerk Facebook. Metz hofft nun, dass sich die Absage ebenso herumspricht wie die Terminankündigung.

Lesen Sie auch: Der Live-Ticker zur Coronakrise im Landkreis 

Das erste Treffen der „Alt-Steiner“ hatte vor fünf Jahren im Gasthof Geiger stattgefunden. Rund 90 Frauen und Männer waren dem Aufruf von Metz und Plangger gefolgt. Gemeinsam schwelgten sie in Erinnerungen. Am Ende des gelungenen Treffens der Alt-Steiner Bürger stand fest: Das muss wiederholt werden. „Nach fünf Jahren ist eine gute Zeit“, sagte Metz und fasste den 2. Mai ins Auge. Der neue Termin ist noch offen.  

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Corona-Krise: Landratsamt startet ab Montag ärztlichen Hausbesuchsdienst - 135 Fälle
Mittlerweile ist die Zahl der Corona-Fälle im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen auf 135 gestiegen. Alle Entwicklungen in der Region im News-Ticker.
Corona-Krise: Landratsamt startet ab Montag ärztlichen Hausbesuchsdienst - 135 Fälle
Stichwahl in Wolfratshausen: Fünf Fragen an die Bürgermeisterkandidaten
Wer sitzt die nächsten sechs Jahre auf dem Bürgermeisterstuhl in Wolfratshausen? Am Sonntag kommt es zur Stichwahl zwischen Amtsinhaber Klaus Heilinglechner …
Stichwahl in Wolfratshausen: Fünf Fragen an die Bürgermeisterkandidaten
Kommunalwahl 2020: Acht Geretsrieder Stadträte sagen Servus
Im künftigen Geretsrieder Stadtrat werden acht neue Frauen und Männer mitmischen. Das heißt, dass auch acht Mitglieder nicht mehr mit dabei sind.
Kommunalwahl 2020: Acht Geretsrieder Stadträte sagen Servus
Ammerlander Schloss steht für 16,9 Millionen Euro zum Verkauf
Das Maklerbüro „Immovision“ bietet das Ammerlander Schloss derzeit als „Immobilie des Monats“ an - zu einem stolzen Preis. 
Ammerlander Schloss steht für 16,9 Millionen Euro zum Verkauf

Kommentare