+
Das Gesicht des Fischerhofs auf dem Geretsrieder Wochenmarkt: Barbara Berchtold verkauft Eier und Geflügel – und hat eine Bit te: „Es wäre schön, wenn die Leute sich an das Parkverbot halten würden.“

Einkaufen unter freiem Himmel

Geretsried: Wochenmarkt beliebt wie nie - Geflügel und Eier vom Fischerhof

Der Geretsrieder Wochenmarkt ist beliebt wie nie. Sieben Händler bieten aktuell jeden Dienstagvormittag an der Egerlandstraße ihre frischen Waren an. Der Fischerhof bietet Geflügel und Eier an.

Geretsried In der vierten Generation führen Barbara und Jürgen Fischer den Fischerhof in Hohenfurch zwischen Schongau und Landsberg. Zum Betrieb gehören insgesamt 70 Hektar landwirtschaftliche Nutzfläche, darunter Wiesen, Äcker und Wald, um die sich vor allem Jürgen Fischer kümmert. Er ist Landwirtschaftsmeister - „und das mit Leib und Seele“, wie er von sich sagt.

Mobilstall für Hühner

2003 bauten die Fischers mit als erste Landwirte einen Mobilstall für ihre Hühner. Ihnen war es immer wichtig, dass ihre Tiere – neben Legehennen und Masthähnchen sind das im Sommer auch Gänse – ein möglichst schönes und artgerechtes Leben mit viel Auslauf haben. Gefüttert wird das Federvieh ausschließlich mit selbst produziertem, gentechnikfreien Getreide wie Weizen, Hafer, Gerste, Mais und heimischem Soja als wichtigem Eiweißlieferant. Zusätzlich bezieht der Familienbetrieb Fleisch von Pute, Ente, Flugente, Kaninchen und Lamm von benachbarten Höfen, die nach derselben Philosophie wirtschaften. Saisonal gibt es Wild.

Beliebte Feinkostsalate

Barbara Berchtold ist das Gesicht des Fischerhofs auf dem Geretsrieder Wochenmarkt. 90 bis 95 Prozent ihrer Kunden seien Stammkunden, sagt sie. Voller Überzeugung wirbt sie für die Eier und Fleischprodukte, die sie verkauft. „Manche fragen nach Bio. Ich erkläre ihnen dann, dass der Fischerhof nach den strengen Richtlinien des Direktvermarkter-Verbands ,Unser Land‘ arbeitet. Oft ist regional erzeugt ökologisch sinnvoller als Bio, wenn dieses von weit her kommt“, sagt Berchtold. Die Geflügelwurst etwa wird aus 100 Prozent Geflügelfleisch in Hohenfurch selbst hergestellt, ohne Glutamat, nur mit natürlichen Geschmackszutaten. Beliebt sind auch die Feinkostsalate, die Nudeln aus den eigenen Eiern, der Sahne-Eierlikör und die frischen, jedes Mal unterschiedlich gefüllten Ravioli, die immer schnell ausverkauft sind.

Oft ist Barbara Berchtold die erste, die da ist

Der Fischerhof fährt die Märkte in Geretsried, Wolfratshausen, Penzberg, Weilheim, Giesing, München-Brudermühlstraße, Tutzing, Dießen, Schongau, Peiting und Altenstadt an. „Für einen Dienstagsmarkt läuft der Geretsrieder sehr gut“, sagt Berchtold. Nachdem sie oft die erste ist, die mit ihrem Wagen am Morgen in der Egerlandstraße ankommt, hat sie eine Bitte an die Geretsrieder: „Die wegen des Grünen Markts abgesperrten Parkplätze sind leider trotzdem oft besetzt. Ich musste schon mehrmals die Polizei anrufen. Es wäre schön, wenn die Leute sich an das Parkverbot halten würden.“

Der Geretsrieder Wochenmarkt ist beliebt wie nie. Sieben Händler bieten aktuell jeden Dienstag ihre frischen Waren an. Wir stellen sie in loser Folge vor. Darunter etwa Spargel-Händlerin Helga Wagner vom Spargelhof Thomas Wagner in Hohenwart bei Schrobenhausen, Adrian Weber und Gerhard Schattleitner vom Obst- und Gemüsestand „Fruttalino“ aus Augsburg, Volker Reeh von Fisch- und Feinkost Reeh und der Schmid-Bäck‘.

Tanja Lühr

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Kettenreaktion: Motorradfahrer leicht verletzt
Ein Auffahrunfall mit drei beteiligten Autos ereignete sich am Samstag gegen 12.50 Uhr auf der Staatsstraße 2065 im Münsinger Ortsteil Mandl. Dabei stürzte auch ein …
Kettenreaktion: Motorradfahrer leicht verletzt
Amtsgericht: Ein Streit, zwei Versionen
Zu fast jedem Streit gibt es zwei Sichtweisen. Selten gehen die aber so weit auseinander wie bei einer körperlichen Auseinandersetzung, die zwei Geretsrieder im Sommer …
Amtsgericht: Ein Streit, zwei Versionen
Ickings SPD-Urgestein Gerhard Jakobi: Ein Leben für die Genossen
50 Jahre alt wird die Ickinger SPD in diesem Jahr. Unsere Zeitung unterhielt sich mit Gründungsmitglied Gerhard Jakobi.
Ickings SPD-Urgestein Gerhard Jakobi: Ein Leben für die Genossen
Gastbeitrag: Was man bei Gartenarbeit über den Menschen lernt
Über die Blumenwiese vor dem Pfarrhaus schreibt Thomas Neuberger, katholischer Dekan aus Dietramszell. In ihr steckt mehr als schöne Blüten und Unkraut.
Gastbeitrag: Was man bei Gartenarbeit über den Menschen lernt

Kommentare