+
Der Geretsrieder Christkindlmarkt wird heuer etwas anders aussehen.

Wegen Baustelle am Karl-Lederer-Platz

Geretsrieder Christkindlmarkt im Rathausinnenhof

Es soll ein Weihnachtsdorf werden: Der Geretsrieder Christkindlmarkt findet im Rathaus-Innenhof einen neuen Standort. Grund ist die Großbaustelle im Zentrum.

Geretsried - Noch einige Jahre bleibt der Karl-Lederer-Platz eine Großbaustelle. Ein Ort für Schaufel, Bagger und Arbeiter, nicht für Buden, Punsch und Bratwurst. Stadt und Gewerbeverband haben sich daher Gedanken gemacht, wo der Christkindlmarkt nun seine Pforten öffnen soll. Die Lösung: „Nach den positiven Erfahrungen mit dem Patronatsfest der Griechischen Gemeinde haben wir entschieden, auch den Weihnachtsmarkt in den Innenhof des Rathauses zu verlegen“, sagt Rathaus-Sprecher Thomas Loibl. Ergänzt werde der Raum um einen Teil der Graslitzer Straße. „So schaffen wir Platz für insgesamt 32 Hütten. Eingerahmt durch die Kulisse unseres Rathauses und mit weihnachtlicher Beleuchtung entsteht ein kleines Weihnachtsdorf.“ Wie in den Jahren zuvor betreiben örtliche Vereine und Einzelhändler die Buden. Bernd Füger kann mit dem Interims-Standort gut leben. Der Rathaus-Innenhof „ist unter den gegebenen Umständen die beste Lösung“, sagt der Chef des Geretsrieder Gewerbeverbands. Man habe in der Nähe der Baustelle bleiben wollen, „um zu dokumentieren, dass das Leben im Stadtzentrum trotz der Baustelle für uns Geschäftsleute und unsere Kunden weitergeht“. Der Christkindlmarkt ist am Samstag, 9. Dezember, von 15 bis 21 Uhr und Sonntag, 10. Dezember, von 13 bis 19 Uhr geöffnet. peb

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Nackter Po und Rockmusik störten Prozession 2017: So cool blickt Pfarrer Fronleichnam heuer entgegen
Zu Fronleichnam ziehen Katholiken mit der Monstranz durch die Stadt. Vergangenes Jahr hat der eine oder andere die Prozession gestört. Nach diesen Zwischenfällen haben …
Nackter Po und Rockmusik störten Prozession 2017: So cool blickt Pfarrer Fronleichnam heuer entgegen
Wolfratshausen: Stadtmanager trommelt Gewerbetreibende zusammen
Der „Einkaufs- und Erlebnisstandort“ Wolfratshausen soll gestärkt werden. Der neue Stadtmanager Dr. Stefan Werner lädt aus diesem Grund alle Gewerbetreibenden ein.
Wolfratshausen: Stadtmanager trommelt Gewerbetreibende zusammen
Wolfratshauser  fährt mit 2,7 Promille und Tochter als Sozia Roller
Kein Verantwortungsbewusstsein zeigte ein Wolfratshauser Familienvater. Er fuhr betrunken Roller - mit seiner Tochter auf dem Rücksitz. Die Polizei stoppte ihn. 
Wolfratshauser  fährt mit 2,7 Promille und Tochter als Sozia Roller
Landrat: „Der gesamte Landkreis muss in den MVV-Tarif“
Wenn möglich erweist Landrat Josef Niedermaier den Geretsrieder Freien Wählern einmal im Jahr die Ehre, zu ihrem Stammtisch zu kommen. Am Donnerstagabend brachte er viel …
Landrat: „Der gesamte Landkreis muss in den MVV-Tarif“

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.