+
Gerhard Meinl wird an diesem Dienstag60 Jahre alt.

Geretsrieder CSU-Stadtrat wird 60 Jahre alt

Gerhard Meinl: Der Genussmensch feiert in Frankreich

  • schließen

Er ist ein Genussmensch. Kein Wunder, dass sich Gerhard Meinl Frankreich als zweite Heimat ausgesucht hat. An diesem Dienstag wird der Dritte Bürgermeister der Stadt Geretsried 60 Jahre alt.

Geretsried – Er ist ein Genussmensch durch und durch. Kein Wunder, dass sich Gerhard Meinl Frankreich als seine zweite Heimat ausgesucht hat. An diesem Dienstag wird der CSU-Stadtrat und Dritte Bürgermeister der Stadt Geretsried 60 Jahre alt. Gefeiert wird am Samstag in Amboise an der Loire – natürlich mit französischem Essen, Wein und mit Musik.

Gerhard Meinl kam 1957 in Kempfenhausen am Starnberger See zur Welt. Nach der Gymnasialzeit in Bad Tölz, dem Studium von Jura und Philosophie in München und der Zulassung als Rechtsanwalt, machte er seine Lehre als Metallblasinstrumenten- und Schlagzeugmacher – um in der siebten Generation die Leitung des Familienbetriebs zu übernehmen.

Die Firma Wenzel Meinl war 1810 in Graslitz im Sudetenland gegründet worden. Nach dem Zweiten Weltkrieg und der Vertreibung fand die Firma eine neue Heimat in Geretsried. Nach der Wende baute Meinl den Handwerksbetrieb mit der Privatisierung eines DDR-Staatsbetriebs zu einem weltweit tätigen Konzern mit Niederlassungen in Frankreich, USA und China aus. 2012 verkaufte er das traditionsreiche Familienunternehmen – an die Buffet Group in Frankreich. Mit der Veräußerung wechselte Meinl in deren Aufsichtsrat. Seitdem ist der Geretsrieder nur noch beratend tätig und viel unterwegs. Zweimal im Monat reist er in seine Wahlheimat. Der ehemalige Betrieb am Seniweg ist heute die Werkstätte für Forschung und Entwicklung der Buffet Group.

Seiner Partei, der CSU, hält Meinl seit fast vier Jahrzehnten die Treue. Auch im Geretsrieder Stadtrat engagiert sich der Jurist – aus der Kreispolitik hat er sich nach 18 Jahren verabschiedet. Außerdem ist er Vorsitzender des Bundesverbands der Deutschen Musikinstrumenten-Hersteller, Vize-Präsident der Stiftung Frankfurter Musikpreis sowie Mitglied des Präsidiums des Deutschen Musikrats. Für sein Wirken wurde Meinl 2014 mit dem Bundesverdienstkreuz 1. Klasse ausgezeichnet.

Auch sein Vorsitz im Partnerschaftsvereins Geretsried-Chamalières bringt Reisen in die Grande Nation mit sich: Seit fast 35 Jahren pflegen die Geretsrieder freundschaftliche Beziehungen zu der Stadt am Fuße des Puy-de-Dôme in der Auvergne. Mit Bürgermeister Louis Giscard d’Estaing verbindet Meinl eine Freundschaft.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Dietramszeller unter Mordverdacht - aber nur im Fernsehen
An Montag ist Nachwuchs-Schauspieler Erik Linnerud (17) aus Dietramszell in der ZDF-Krimiserie „Soko München“ zu sehen.
Dietramszeller unter Mordverdacht - aber nur im Fernsehen
Zwölfjähriger nach Bayern-Spiel vermisst: Jetzt ist klar, wie der Junge wirklich nach Hause kam
Schock am frühen Sonntagabend. Nach dem Bayern-Spiel gegen Bremen wurde stundenlang ein 12-jähriger Bub vermisst. Nun gibt es neue Details.
Zwölfjähriger nach Bayern-Spiel vermisst: Jetzt ist klar, wie der Junge wirklich nach Hause kam
Knapp 40.000 Gäste ziehen ihre Bahnen
Das Geretsrieder Hallenbad war im Jahr 2017 gut besucht. Knapp 40.000 besuchten es im vergangenen Jahr. 
Knapp 40.000 Gäste ziehen ihre Bahnen
Bei Eiseskälte: Retter suchen stundenlang nach angeblich Vermisstem
Nachdem ein Zeuge in der Nacht zum Montag angeblich Hilferufe vom See gehört hat, startet ein Großeinsatz der Rettungskräfte.
Bei Eiseskälte: Retter suchen stundenlang nach angeblich Vermisstem

Kommentare