Polizisten angegriffen

Geretsrieder durchstößt Wohnungstür mit Küchenmesser

Geretsried - Ohne Vorwarnung hat ein 27-jähriger Geretsrieder seine Wohnungstür mit einem Küchenmesser durchstoßen. Auf der anderen Seite der Tür stand die Polizei.

Am späten Freitagnachmittag alarmierten Ohrenzeugen die Polizei, dass ein Bewohner eines Mehrfamilienhauses im Geretsrieder Ortsteil Gartenberg in seiner Wohnung randalieren und herumschreien würde. Als eine Streife an der Wohnungstür des Mannes klingelte, erlebte sie eine böse Überraschung: Der 27-Jährige durchstieß mit einem handelsüblichen Küchenmesser ohne Vorwarnung die Tür.

Daraufhin zogen sich die Beamten zunächst in das Treppenhaus zurück. Der offensichtlich verwirrte Mann öffnete kurz darauf die Wohnungstür und ließ sich – als er sein Gegenüber erkannte – widerstandslos festnehmen. Einen gezielten Angriff auf die Polizisten schließen die Ermittler aus, da diese sich beim Klingeln noch nicht als solche zu erkennen gegeben hatten. Es liegt somit laut Polizei strafrechtlich lediglich eine Sachbeschädigung vor. Trotzdem wurde der Geretsrieder, der stark alkoholisiert war, in eine psychiatrische Einrichtung eingewiesen.

cce

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa-tmn

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Familie sucht am Ambacher Kiosk Zuflucht - Besitzer weist sie ab
Weil sie in ein heftiges Gewitter gerieten, wollte sich eine Familie aus Tutzing am Kleinen Kiosk in Ambach unterstellen. Doch aus einem Grund wies sie der Besitzer ab.
Familie sucht am Ambacher Kiosk Zuflucht - Besitzer weist sie ab
Mittelschüler in Schloss Nymphenburg geehrt
Das Verbraucherschutzministerium in Bayern hat am Donnerstag die Klasse 7c der Mittelschule Geretsried für die Teilnahme an dem Projekt „Partnerschule …
Mittelschüler in Schloss Nymphenburg geehrt
Diakon Horak segnet neue Flößer-Skulptur in Wolfratshausen
„Dass man zum Floßfahren Wasser braucht, ist ja klar – aber doch nicht gleich so viel“, sagte Hermann Paetzmann, Mitglied des Vereins Flößerstraße, mit erbostem Blick …
Diakon Horak segnet neue Flößer-Skulptur in Wolfratshausen
Landratsamt rät von Bootfahren auf Isar und Loisach ab
Aufgrund des heftigen Regens in jüngster Zeit haben sich die Pegelstände an Isar und Loisach erhöht. Nun hat das Landratsamt eine Warnung herausgegeben.
Landratsamt rät von Bootfahren auf Isar und Loisach ab

Kommentare