+
Hoch die Helme: Sichtlich Spaß hatten Schulleiter Dr. Hermann Deger (vorne 2. v. li.), Lehrer und Schüler beim Olympia-Projekttag in der Turnhalle des Gymnasiums.

Mit Lorbeerkranz und Toga zum Klassensieg

Geretsrieder Gymnasium feiert Olympia-Projekttag

Geretsried – Mit Lorbeerkranz und Toga ging's zum Klassensieg: Am Geretsrieder Gymnasium ist ein Olympia-Projekttag gefeiert worden.

„Wir verbessern für die Zukunft das gegenseitige Verständnis, erneuern die alten Freundschaften und knüpfen neue Freundschaften.“ Was schon der antike Dichter Isokrates von Athen im vierten Jahrhundert vor Christus an den Olympischen Spielen lobte, erlebten auch in diesem Jahr wieder die Schüler der sechsten Klassen des Gymnasiums im Rahmen des Olympia-Projekttags.

Wochenlang hatten sich die Schüler laut Pressemitteilung im Kunst-, Sport- und Geschichtsunterricht auf den großen Tag vorbereitet. „Nicht nur die Herstellung der Requisiten und Materialien im Kunstunterricht wurde mit Feuereifer seit Dezember letzten Jahres angegangen“, berichtet Lehrer und Initiator Andreas Ofenbeck. Auch fachliche Grundlagen, etwa das Wissen über die griechischen Götter, den Ursprung der Olympischen Spiele oder die Demokratie, wurden vorab im Geschichtsunterricht behandelt.

Dieser Tage war es dann endlich soweit: Rund 130 Mädchen und Buben durften sich die Toga überstreifen und mit selbst gebastelten Helmen und bemalten Schilden in die Turnhalle des Gymnasiums, die als Arena diente, feierlich einziehen. Dort begrüßte Schulleiter Dr. Hermann Deger Wettkämpfer und Zuschauer, um die angehenden Olympioniken auf den Olympischen Eid und damit auf Fairness und Zusammenhalt einzuschwören. „In den folgenden Wettkämpfen gaben dann alle ihr Bestes, um für die Ehre ihres griechischen Stadtstaates, also ihre Klasse, einen Sieg zu erringen“, berichtet Ofenbeck. Ob im Weitsprung, Speerwurf, Tauziehen, Ringen, Waffenlauf oder Wagenrennen: Jedes Team feuerte seine Athleten in den Disziplinen nach Kräften an und motivierte sie zu Höchstleistungen. Als besonderes Zeichen des klassenübergreifenden Zusammenhalts und der Kooperation gab es in diesem Jahr wieder ein „Team Olympia“, das aus Schülern aller Klassen gebildet wurde.

Laut Ofenbeck hat das Lehrerkollegium wieder an einem Strang gezogen, um diesen Projekttag zu stemmen. In seiner Mitteilung verweist er auf die „hervorragende Zusammenarbeit der Kollegen, ohne welche ein derartig umfangreiches Unterfangen überhaupt nicht möglich ist“. Auch Schulleiter Deger war angetan von der gemeinsamen Aktion. „Ich bin begeistert“, sagte Deger. „Es war wieder ein toller Projekttag, und die gute Nachricht: Es wird auch im kommenden Jahr wieder die Olympischen Spiele am Gymnasium Geretsried geben“, versprach der Direktor. 

red

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Flussfestival: Double Drums trommeln, was das Zeug hält
Mülltonnen, Töpfe, Plastikeimer und Schüssel eignen sich hervorragend als Trommelunterlage. Alexander Glöggler und Philipp Jungk nervten ihre Eltern schon als Kinder …
Flussfestival: Double Drums trommeln, was das Zeug hält
Tanzen und Kochen: Projekttage an der Geretsrieder Mittelschule 
Zwei Vormittage lang beschäftigten sich die Schüler der Ganztagsklassen an der Mittelschule einmal mit anderen Dingen als Bruchrechnen und Englischvokabeln. Die …
Tanzen und Kochen: Projekttage an der Geretsrieder Mittelschule 
Rote Ampel missachtet: Fiat überschlägt sich
Der Zusammenprall zweier Autos am Donnerstagabend auf dem Autobahnzubringer war so heftig, dass sich ein roter Fiat überschlug und 20 Meter weiter auf dem Dach zum …
Rote Ampel missachtet: Fiat überschlägt sich
Ausbildungstag der Stadt Geretsried begeistert 450 Schüler
Zum vierten Mal haben die Stadt und die Industriegemeinschaft Geretsried zum Ausbildungstag eingeladen. 450 Schüler aus fünf Schulen schnupperten Arbeitsluft.
Ausbildungstag der Stadt Geretsried begeistert 450 Schüler

Kommentare