+
2016 stellte sich der noch amtierende Jugendrat vor.

Es gibt eine Neuauflage 

Geretsrieder Jugendrat: Wahl kann nun doch stattfinden 

  • schließen

Zuletzt sah es gar nicht gut aus für die Neuauflage des Jugendrats. Nun kann die Wahl aber doch stattfinden. Die Stadtjugendpflegerin atmet auf.

Geretsried – Zuletzt sah es gar nicht gut aus für die Neuauflage des Jugendrats. Nun stehen aber doch mit zehn Jugendlichen ausreichend Kandidaten zur Wahl, sodass sie stattfinden kann. Wie die Stadt mitteilt, haben sich innerhalb der verlängerten Bewerbungsfrist fünf Mädchen und fünf Buben gemeldet, die sich in den Jugendrat wählen lassen möchten. „Wir freuen uns sehr, dass der Geretsrieder Jugendrat nach leichten Anlaufschwierigkeiten nun definitiv in die zweite Runde geht“, kommentiert Bürgermeister Michael Müller in einer Pressemitteilung.

Wie berichtet musste die Frist bis 29. April verlängert werden, da sich im ersten Durchgang nicht genug Kandidaten aufstellen ließen. „Neben Aufrufen in den Medien und online sind wir noch einmal aktiv in die Schulen gegangen und haben die Jugendlichen – auch über unsere Partner in der Jugendarbeit – direkt angesprochen“, berichtet Stadtjugendpflegerin Christina Metz.

Wie geht es nun weiter? Derzeit informiert die Stadtverwaltung alle Kandidaten über ihre erfolgreiche Bewerbung. Im Jugendzentrum Saftladen stellen sich die Jugendlichen am Mittwoch, 23. Mai, vor. Zudem werden aktuell Wahlplakate gedruckt, die einen Überblick über die Kandidaten und ihre Interessen geben.

Die Briefwahl erfolgt dann von 22. Mai bis 8. Juni. 1218 Jugendliche in Geretsried sind wahlberechtigt und können über die Zusammensetzung des neuen Jugendrats entscheiden. Sie erhalten die Briefwahlunterlagen ab Montag, 14. Mai, per Post. Nach dem Briefwahlzeitraum werden die Stimmzettel am Montag, 11. Juni, ab 14 Uhr öffentlich im Kleinen Sitzungssaal des Rathauses ausgezählt. Anschließend wird das Wahlergebnis im großen Sitzungssaal verkündet. Der neue Jugendrat stellt sich dann am Dienstag, 26. Juni, vor (17 Uhr). Gleichzeitig werden die ausscheidenden Mitglieder verabschiedet.

Der Geretsrieder Jugendrat wurde im Jahr 2015 erstmals für drei Jahre gewählt und ist Nachfolger des Jugendbeirats. Er besteht aus mindestens acht und maximal zwölf Mitgliedern im Alter von 14 bis 21 Jahren. sw

Lesen Sie auch: Zwei Jugendräte im Interview: Wie Politik Spaß machen kann

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

So viele nutzen das öffentliche Internet in Wolfratshausen
In Wolfratshausen gibt es seit gut zweieinhalb Jahren freies WLAN. Zeit für eine Zwischenbilanz.
So viele nutzen das öffentliche Internet in Wolfratshausen
15 Jahre Kinder- und Jugendförderverein in Königsdorf
Seit 15 Jahren gibt es den Kinder- und Jugendförderverein Königsdorf. Ein Jubiläum, das der Verein in seiner Jahresversammlung mit einem abwechslungsreichen Programm und …
15 Jahre Kinder- und Jugendförderverein in Königsdorf
Darum wird die Wolfratshauser Sicherheitswacht weitergeführt
Seit Dezember streift die Sicherheitswacht durch Wolfratshausen. In der jüngsten Stadtratssitzung zog Polizeichef Andreas Czerweny ein erste Bilanz - und erklärte, warum …
Darum wird die Wolfratshauser Sicherheitswacht weitergeführt
Schmieden für den Frieden: In Münsing entstehen besondere Nägel
In der Werkstatt des Degerndorfer Schmiedemeisters Tom Carstens entstehen sogenannte Friedensnägel. Sie werden Ende September in der Kölner Dombauhütte für einen guten …
Schmieden für den Frieden: In Münsing entstehen besondere Nägel

Kommentare