„Land unter“ - Gewitterfront rollt über Deutschland - Autofahrerin muss aus Geröllmassen gerettet werden

„Land unter“ - Gewitterfront rollt über Deutschland - Autofahrerin muss aus Geröllmassen gerettet werden
+
Von Rock bis Klassik: Handpuppe Günter und Musiklehrer Tobias Weber erklären die Gitarre. 

Online-Offensive in Zeiten von Corona

Geretsrieder Musikschule buhlt mit  Wuschelkopf Günter um neue Schüler

  • Sabine Hermsdorf-Hiss
    vonSabine Hermsdorf-Hiss
    schließen

Weil die Corona-Pandemie Schnupperkurse und einen Tag der offenen Tür verhindert, hat die Geretsrieder Musikschule Werbefilme produziert. Sie sollen neue Schüler anlocken. 

Geretsried – Schnupperstunden? Tag der offenen Tür? „Das mussten wir coronabedingt alles absagen“, bedauert die kaufmännische Leiterin der Musikschule Geretsried, Sabrina Schwenger. Dennoch sollen Interessierte gerade jetzt in der Anmeldephase fürs neue Schuljahr einen Blick hinter die Kulissen werfen und sowohl die Lehrer als auch die Instrumente kennenlernen können.

Die Lösung lag in der digitalen Welt. Schwenger und ihre Kollegin Sabine Beyer entwarfen ein Konzept und verwandelten den Konzertsaal kurzerhand in ein Filmstudio. Trompetenlehrer, Ton- und Filmspezialist Florian Sagner griff zur Kamera, die Lehrer und ihre jeweiligen Instrumente wurden zu Hauptdarstellern.Heimlicher Star der Filme aber ist Handpuppe Günter, eine Art feuerroter Gnom mit langen Wuschelhaaren, gelben Flügeln und großen Augen. Zum Leben erweckt wird Günter von Richard Oehmann, bekannt aus „Doctor Döblingers geschmackvollem Kasperltheater“ sowie als Autor des Singspiels beim Starkbieranstich auf dem Nockherberg. Den Kontakt stellte Musikschullehrer Tobias Weber her.

„Die Anfänger an den Instrumenten sind meistens Grundschüler – was liegt also näher, als mit Hilfe einer Puppe die Instrumente auf lustige Art vorzustellen?“, sagt Schwenger. „Wir wollten nicht eine Erklär-Folge von der ,Sendung mit der Maus‘ drehen.“ Und so fragt Günter im Video in tiefstem Bayerisch bei Tobias Weber nach, was man auf einer Gitarre alles spielen kann. „Geht auch rockig? Und romantisch? Oder was zum Tanzen?“ Geht alles, wie Weber umgehend beweist – und stimmt von Hardrock bis Blues alle gewünschten Musikrichtungen an. „Der Vorteil war, dass wir ohne Masken drehen konnten und dabei dennoch auf Abstand waren“, betont die Musikschulleiterin. Ein richtiges Drehbuch oder vorgefertigte Dialoge gab es nicht. „Die Lehrer hatten sich ein paar Infos über das jeweilige Instrument zusammengestellt, die Gespräche selbst entstanden spontan.“ Innerhalb von vier Tagen entstanden 21 Filme. Dann wurde zehn Tage lang das Material gesichtet und geschnitten. „Zwei Instrumente werden noch nachgereicht, die anderen können ab sofort auf der Seite der Musikschule angeschaut werden.“

Dass die Zusammenarbeit mit Oehmann geklappt hat, freut Schwenger nicht nur als Schulleiterin. „Wir sind privat schon lange große Fans von ,Doctor Döblingers geschmackvollem Kasperltheater‘. Obwohl: Als ich das erste Mal mit ihm telefoniert hatte, musste ich schon schlucken“, sagt sie und lacht. „Im Prinzip hatte ich gerade mit dem Kasperl telefoniert.“  

Infos im Internet:

www.musikschule-
geretsried.de

sh

Lesen Sie auch: 

Wegen Corona: Musikschule Geretsried unterrichtet digital

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bei Kontrolle auf A95: Mann behauptet, er sei nicht gefahren, sondern sein unsichtbarer Chauffeur
Schleierfahnder wollten einen Autofahrer an der A95 kontrollieren. Die Erklärung, die er ihnen auftischte, hatten sie auch noch nicht gehört. Denn er sei gar nicht …
Bei Kontrolle auf A95: Mann behauptet, er sei nicht gefahren, sondern sein unsichtbarer Chauffeur
Jogger trifft Fuchs: Besteht die Gefahr einer Tollwut-Übertragung?
Muss man sich in unserer Region vor dem Fuchs als Überträger der Tollwut fürchten, fragt sich ein Geretsrieder Jogger nach einer Begegnung der tierischen Art. Die …
Jogger trifft Fuchs: Besteht die Gefahr einer Tollwut-Übertragung?
Wolfratshausen: Hohe Geldstrafe für notorischen Schwarzfahrer
Mehrmals ist ein 29-Jähriger in den vergangenen Jahren beim Schwarzfahren erwischt worden. Dafür musste sich der Mann nun vor dem Amtsgericht verantworten.
Wolfratshausen: Hohe Geldstrafe für notorischen Schwarzfahrer
Tag der offenen Tür auf Gut Buchberg
Das Gut Buchberg öffnet am Samstag seine Türen. Die Besucher können dort Ponys streicheln, Kaffee und Kuchen genießen oder an der Goassbock-Bar sitzen. Der Erlös kommt …
Tag der offenen Tür auf Gut Buchberg

Kommentare