+
Surfer in der Galaxie: Das Plakat zum Musical des Geretsrieder Gymnasiums hat Comiczeichner Jakob Lukacin gestaltet.

Schüler-Musical „Sternensurfer“ am Gymnasium

Geretsrieder Schüler führen Musical "Sternensurfer" auf

Geretsried - Zweimal haben sie es schon getan, jetzt führen die Schüler des Geretsrieder Gymnasiums zum dritten Mal ein großes Musical auf. Der Titel diesmal: "Sternensurfer".

Der Kammerchor und das Additum Musik des Geretsrieder Gymnasiums führen in der kommenden Woche zum dritten Mal ein eigenes Musical auf. Nach den Erfolgen „Peter Pan“ und „F. Aust“, die mit imposantem Bühnenbild und herausragenden Musikern das Publikum begeisterten, heißt das Musical heuer „Sternensurfer“.

Kann sich ein Mensch verändern? Und wenn ja: Unter welchen Opfern geschieht das – und was kommt danach? Diesen Frage stellen die Schüler in dem neuen Stück, das in seinem Äußeren laut Pressemitteilung eine Science-Fiction-Zeitreise ist. Die Zuschauer erleben an nur einem Abend eine Zeitspanne von über 6000 Jahren. Gesangs- und Instrumentalsolisten der Oberstufe und des Kammerchors erzählen die ungewöhnliche Geschichte. Musiklehrer und Komponist Bernhard Zink hat die künstlerische Gesamtleitung.

Die Aufführungstermine

Die Uraufführung findet am Dienstag, 19. April, um 19 Uhr in der Aula des Schulzentrums an der Adalbert-Stifter-Straße in Geretsried statt. Am Mittwoch, 20. April, gibt es um 19 Uhr eine zweite Musicalaufführung. Der Eintritt ist frei.

dor

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Familie sucht am Ambacher Kiosk Zuflucht - Besitzer weist sie ab
Weil sie in ein heftiges Gewitter gerieten, wollte sich eine Familie aus Tutzing am Kleinen Kiosk in Ambach unterstellen. Doch aus einem Grund wies sie der Besitzer ab.
Familie sucht am Ambacher Kiosk Zuflucht - Besitzer weist sie ab
Mittelschüler in Schloss Nymphenburg geehrt
Das Verbraucherschutzministerium in Bayern hat am Donnerstag die Klasse 7c der Mittelschule Geretsried für die Teilnahme an dem Projekt „Partnerschule …
Mittelschüler in Schloss Nymphenburg geehrt
Diakon Horak segnet neue Flößer-Skulptur in Wolfratshausen
„Dass man zum Floßfahren Wasser braucht, ist ja klar – aber doch nicht gleich so viel“, sagte Hermann Paetzmann, Mitglied des Vereins Flößerstraße, mit erbostem Blick …
Diakon Horak segnet neue Flößer-Skulptur in Wolfratshausen
Landratsamt rät von Bootfahren auf Isar und Loisach ab
Aufgrund des heftigen Regens in jüngster Zeit haben sich die Pegelstände an Isar und Loisach erhöht. Nun hat das Landratsamt eine Warnung herausgegeben.
Landratsamt rät von Bootfahren auf Isar und Loisach ab

Kommentare