+
Wer steigt auf? Ein Eismeister für das Geretsrieder Stadion wird gesucht.

Wer wird Willi Bahns Nachfolger?

Geretsrieder Stadionchef sucht Eismeister

  • schließen

Seit Eismeister Willi Bahn in den wohlverdienten Ruhestand gewechselt ist, sucht Stadionchef Rico Lewald nach einem Nachfolger. Doch das ist gar nicht so einfach.

Geretsried – Im April tauschte Eismeister Willi Bahn nach über 30 Jahren Dienst im Heinz-Schneider-Stadion den Sitz auf der Eisaufbereitungsmaschine, der Zamboni, mit dem heimischen Kanapee. Ein herber Verlust für den ESC Geretsried. Seitdem sucht Rico Lewald nach einem Nachfolger. Dass dies gar nicht so einfach ist, verrät der Stadionchef in einem Gespräch mit Redakteur Peter Borchers.

Herr Lewald, bleibt der Stadiongrund eisfrei, sollte sich niemand finden?

So schlimm kommt es nicht. Ich habe drei Eismeister, hätte aber gerne fünf oder sechs – jeweils auf 450-Euro-Basis.

Warum bieten Sie keine Vollzeitstelle an?

Rico Lewald:  Stadionchef des ESC Geretsried

Sie würde zu viel Geld kosten, da bin ich ganz ehrlich. Außerdem kann ich mit mehreren Teilzeitkräften viel flexibler arbeiten. Wir haben ja Frühdienste, dann abends die Spiele. Das lässt sich einfach besser organisieren mit mehreren Leuten.

Was muss ein Eismeister können?

Er sollte einen Führerschein haben und eine handwerkliche Ausbildung oder wenigstens handwerkliches Geschick, technisches Interesse und natürlich Engagement mitbringen. Alles andere bringen wir ihm in einer vierwöchigen Schulung bei.

Das ist alles? Dann bin ich Ihr Mann.

(lacht) Er sollte außerdem keine Angst vor großen Maschinen haben. Denn er muss vor und während der Spiele das Eis mit der Zamboni aufbereiten.

Okay, ich ziehe meine Bewerbung zurück. Willi Bahn erzählte mir, wie schwierig das ist.

Durchaus. Aber keine Sorge: Bevor der neue Mann dieses unübersichtliche Fahrzeug vor mehreren hundert Zuschauern durchs Stadion steuert, darf er unter Ausschluss der Öffentlichkeit üben. Bisher hat’s noch jeder gelernt (lacht).

Derzeit läuft die Stellenausschreibung auf der ESC-Homepage und auf der Facebook-Seite der River Rats.

Ja, wir haben die Frist verlängert bis zum 10. September. Es wäre schön, wenn sich spätestens bis dahin jemand meldet. Denn am 15. September starten wir mit den Arbeiten im Stadion.

An wen sollten sich Interessenten wenden?

Am besten an die Telefonnummer des Stadionvereins, 0 81 71/6 39 90 05. Sie wird auch auf mein Festnetz und Handy durchgeschaltet.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Neuerliche Behinderungen
Schlechte Nachrichten für alle S-Bahn-Nutzer: Sie müssen sich erneut auf Behinderungen einstellen.
Neuerliche Behinderungen
Abschied vom Häuschen im Grünen
Die Gemeinde Eurasburg will mit einer Wohnanlage in Bruggen ihrer Verantwortung nachkommen, bezahlbaren Wohnraum zu schaffen. Der erste Vorentwurf, der in der …
Abschied vom Häuschen im Grünen
Eine Pionierin geht in den Ruhestand
Hildegard Hengmith gehört zu den Pionieren der Lebenshilfe Bad Tölz-Wolfratshausen für Menschen mit Behinderung. Als die Geretsriederin vor 37 Jahren dort anfing, gab es …
Eine Pionierin geht in den Ruhestand
„Marianne ist einfach wunderbar“
„Sterbelieder fürs Leben“ heißt das Programm, das Marianne Sägebrecht (Sprecherin), Andy Arnold (Saxophon/Klarinette) und Josef Brustmann (Gesang/Musik) am Sonntag, 19. …
„Marianne ist einfach wunderbar“

Kommentare