+

Schlechte Abkürzung

Geretsrieder stürzt in Baugrube

Geretsried - Der Künnekeweg ist derzeit eine Baustelle. Dies wurde am Mittwoch gegen 7.15 Uhr einem 84-jährigen Geretsrieder zum Verhängnis.

Nach Angaben der Polizei wollte der Rentner bei Dunkelheit den Nachhauseweg abkürzen. Dabei überquerte er die ordnungsgemäß abgesicherte Baustelle und stürzte in einen etwa 20 Zentimeter tiefen Graben. Ein Bauarbeiter (30) fand den Mann und alarmierte den Rettungsdienst. Der Rentner kam mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus.

sas

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Das sind die besten Schüler des Geretsrieder Gymnasiums
Jedes Jahr ehrt das Geretsrieder Gymnasium die Schulbesten. Heuer dürfen sich 31 Mädchen und Buben darüber freuen – und wurden mit einer Figur aus Harry Potter …
Das sind die besten Schüler des Geretsrieder Gymnasiums
Geretsrieder Schüler diskutieren über Migration
Kann Geretsried heute in Sachen Migration von gestern lernen? Diese Frage stellte sich die Klasse 10d des Gymnasiums Geretsried in einem fächerübergreifenden Projekt. …
Geretsrieder Schüler diskutieren über Migration
Runde um den Block endet mit 58.000 Euro Schaden
Auf die „Runde um den Block“ hätten ein Heilbrunner (19) und ein Wolfratshauser (17) wohl lieber verzichten sollen. Nach dem Konsum von Alkohol und vermutlich auch …
Runde um den Block endet mit 58.000 Euro Schaden
Betrunken: Sanitäter getreten und Polizisten bespuckt
Ein mehrfach vorbestrafter 18-Jähriger aus Lenggries legte sich mit Sanitätern und Polizisten an. Vor Gericht zeigte er Reue.
Betrunken: Sanitäter getreten und Polizisten bespuckt

Kommentare