Unfall auf der B472

Geretsrieder übersieht Auto: Überschlag an der Böschung

Geretsried - Ein Geretsrieder (31) hat den vorfahrtsberechtigten Renault eines Münchners übersehen. Dessen Auto überschlug sich an einer Böschung bei Bad Tölz.

Ein Münchner (62) wurde bei einem Unfall am Montag leicht verletzt. Laut Polizei wollte ein 31-Jähriger aus Geretsried mit seinem Audi an der Anschlussstelle Süd von der B 13 auf die B 472 in Richtung Bad Heilbrunn fahren. Das war gegen 15.10 Uhr. Dabei übersah er den Renault des Münchners, der auf der B 472 in die gleiche Richtung fuhr und vorfahrtsberechtigt war. Durch den Zusammenstoß kam der Münchner rechts von der Straße ab und überschlug sich an der Böschung. Er wurde vom BRK in die Asklepios-Stadtklinik gebracht. Der Geretsrieder blieb bei dem Unfall unverletzt. An den Fahrzeugen und der Böschung entstand ein Schaden in Höhe von insgesamt 12 000 Euro. sw

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Parkplatz-Sanierung in Farchet: Bauamt rechnet mit Problemen
Der Parkplatz am Isar-Loisach-Stadion wird saniert. Im Zuge dessen rechnet das Bauamt mit einigen Problemen in der einmonatigen Bauphase.
Parkplatz-Sanierung in Farchet: Bauamt rechnet mit Problemen
Günter Wagner organisiert Geretsrieder Kulturherbst
Im vergangenen Jahr wäre der Kulturherbst in Geretsried beinahe ausgefallen. 2018 soll ihn Günter Wagner organisieren. Das hat der Stadtrat nun beschlossen.
Günter Wagner organisiert Geretsrieder Kulturherbst
Nach Unfällen: Eurasburg will Radweg nach Penzberg besser sichern
Der Radweg von Eurasburg nach Penzberg ist für Radfahrer, Einheimische wie Urlauber, eine schöne Sache. Doch die gut frequentierte Strecke birgt Gefahrenstellen. 
Nach Unfällen: Eurasburg will Radweg nach Penzberg besser sichern
Das sind die besten Schüler des Geretsrieder Gymnasiums
Jedes Jahr ehrt das Geretsrieder Gymnasium die Schulbesten. Heuer dürfen sich 31 Mädchen und Buben darüber freuen – und wurden mit einer Figur aus Harry Potter …
Das sind die besten Schüler des Geretsrieder Gymnasiums

Kommentare