Bericht im Stadtrat

Geretsrieder Wirtschaftsreferent: Einkaufsmäßig ist noch Luft nach oben

Verglichen mit Wolfratshausen hat Geretsried weniger Einzelhändler und Dienstleister. Das geht aus dem Bericht des Wirtschaftsreferenten hervor. 

Geretsried In Geretsried gibt es deutlich zu viele Dienstleister in guter Lauflage. Zu diesem Fazit kommt der Referent des Stadtrats für Wirtschaft und Verkehr, Volker Reeh (CSU). Seinen Bericht zur wirtschaftlichen Situation, der auf von ihm selbst recherchierten Zahlen beruht, stellte er kürzlich im Stadtrat vor.

Volker Reeh Wirtschaftsreferentdes Stadtrats

25.132 Einwohner zählte Geretsried Mitte 2017. Sie brachten der Stadt 14,9 Millionen Euro Einkommensteuer – etwas mehr als im Vorjahr, aber bei ähnlicher Einwohnerzahl deutlich weniger als zum Beispiel Unterhaching mit 19,3 Millionen oder Starnberg mit 18,4 Millionen Euro. Erfreulich nannte Reeh dagegen den Anstieg der Gewerbesteuereinnahmen auf 16,4 Millionen Euro.

Reeh verglich Geretsried vor allem mit Wolfratshausen. In Geretsried gebe es 2500 Betriebe, in Wolfratshausen 2100. In der Loisachstadt betrug die Einkommensteuerbeteiligung bei rund 20.000 Einwohnern 13,4 Millionen Euro, das Gewerbesteueraufkommen lag bei 11,4 Millionen Euro.

Besser stehen die Nachbarn – trotz weniger Fläche und weniger Bürgern – bei der Anzahl an Geschäften und Dienstleistern da. In Geretsried hat Reeh 56 Einzelhandelsbetriebe gezählt, verteilt auf das Stadtzentrum sowie Geretsried Mitte und Süd, und 40 Dienstleister „in bester Lauflage“. In Wolfratshausen waren es 73 Geschäfte allein an der Bahnhofstraße und im Markt sowie 44 Dienstleister. Die Anzahl an Gastronomiebetrieben ist ähnlich (14 in Geretsried und zwölf in Wolfratshausen).

Auffällig ist für den Wirtschaftsreferenten, dass die Handelsunternehmen und ihre Beratungsunternehmen Geretsried ganz klar in die zwei Standorte Gartenberg und Süd unterteilen. „Deshalb haben wir zum Beispiel zwei Rossmann-Filialen und bald zwei Edeka-Filialen“, erläuterte Reeh. „Das ist gut so und soll so bleiben.“

Am Ende seines Berichts kündigte der Wirtschaftsreferent und Fischhändler zwei neue Veranstaltungsformate für Geretsried an. Ab dem Frühjahr will der CSU-Stadtrat eine Reihe unter dem Titel „Der Verkehrsrat tagt“ einführen sowie ein „Unternehmerfrühstück für Handel und Gewerbe“ etablieren. tal

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Grillfeuer auf Balkon: Wolfratshauser Polizei erklärt Großeinsatz 
Großeinsatz in Wolfratshausen: Über 100 Rettungskräfte rückten aus, doch dann entpuppte sich das Ganze als harmlos. Die Polizei erklärt, warum in einem solchen Fall …
Grillfeuer auf Balkon: Wolfratshauser Polizei erklärt Großeinsatz 
Auto, Radl, Bobbycar: Das ist bei den Geretsrieder Mobilitätstagen geboten
Etwas kleiner und an einem neuen Standort finden dieses Jahr die Mobilitätstage in Geretsried statt. Trotzdem ist heuer an der Sudetenstraße einiges geboten. 
Auto, Radl, Bobbycar: Das ist bei den Geretsrieder Mobilitätstagen geboten
Pkw kollidieren: Geretsriederin (56) schwer verletzt, Staatsstraße gesperrt
Folgenschwerer Unfall heute Morgen in Geretsried: Polizei und Feuerwehr mussten die Staatsstraße 2369 komplett sperren.
Pkw kollidieren: Geretsriederin (56) schwer verletzt, Staatsstraße gesperrt
Lernpaten unterstützen Geretsrieder Schüler – und alle profitieren davon 
Die Karl-Lederer-Grundschule sucht weitere Lernpaten. Dr. Detlev Ringer ist einer von bisher acht Ehrenamtlichen, die Kindern mit besonderem Bedarf regelmäßig helfen. …
Lernpaten unterstützen Geretsrieder Schüler – und alle profitieren davon 

Kommentare