+
Tierisch viel Spaß: In Zebra- und Giraffenkostümen singen die Zweit- und Drittklässler der Isardamm- und der Karl-Lederer-Grundschule das Musical „Tuishi Pamoja“.

Aufführung am Samstag

"Tuishi Pamoja": Ein Musical mit 110 Grundschulkindern

Geretsried  - 110 Grundschüler haben am Samstag ihren großen Auftritt: Sie führen das Märchenmusical "Tuishi Pamoja" auf. Wir waren bei einer Probe dabei.

In der Karl-Lederer-Grundschule ging es tierisch rund. Je eine Herde Zebras und Giraffen belagerten die Schulaula. War hier ein Zoo eingezogen? Nein, in den Fellkostümen steckten 110 Kinder aus den zweiten und dritten Klassen der Isardamm- und Karl-Lederer-Grundschule und hatten die letzte Generalprobe ihres afrikanischen Märchenmusicals „Tuishi Pamoja“ von Martin Schulte, vor dem großen Auftritt am kommenden Samstag.

Es ist eine musikalische „Freundschaft in der Savanne“ mit schönen Liedern zum Mitsingen, unter Leitung von Wolfgang Schiwietz, Musiklehrer für Klavier und Gesang an der Geretsrieder Musikschule. Vor zwei Jahren hatte Schiwietz die Idee zu sogenannten Projekt-Chören als zusätzliches Unterrichtsangebot an den Geretsrieder Grundschulen durchgeführt, so erfolgreich, dass die Lehrer begeistert nun erneut bei ihm anfragten.

Für eine Schulstunde pro Woche kommt der Musiklehrer während den Unterrichtszeiten in die Grundschulen. Die Kinder, die mitmachen möchten, werden dann vom regulären Unterricht befreit. „Die Lehrer arrangieren das so, dass zeitgleich kein wichtiger Stoff durchgenommen wird“, erklärt Schiwietz. Alle dürfen mitmachen, ohne Stimmprobe, ohne Auswahlverfahren.

Schiwietz’ Motto heißt: „Lass jedem Kind seine Stimme.“ Wichtig ist ihm, dass Kinder, die nicht musikalisch gefördert werden, den Zugang zur Musik mit Spaß erleben und erfahren, wie es ist, vor Publikum auf der Bühne zu stehen und für gute Leistung Applaus zu bekommen. Die Kinder sind begeistert, sagt er. Einige könnten alle Liedtexte von vor zwei Jahren heute noch auswendig. Und manche von ihnen lernten inzwischen sogar ein Instrument an der Musikschule.

„Hajo, kommt alle her, hört die Geschichte der Freundschaft…“, singen die Kinder in ihren Fellkostümen eifrig an diesem Proben-Vormittag. Erstaunlich, wie textsicher alle sind und mit wie viel Spaß die Solisten ihren Part meistern. Dann plötzlich, die Klaviermusik, mit der Wolfgang Schiwietz die Kinder begleitet, wird dramatisch, die Herden unruhig. Gefahr scheint im Busch zu lauern – ein Tiger greift an...

Zwei Aufführungen finden am Samstag, 2. Juli, statt. Beginn ist um 15 Uhr und 16.30 Uhr in der Aula der Karl-Lederer-Grundschule. Kartenvorverkauf in der Musikschule Geretsried.

Andrea Weber

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Sieber-Skandal hätte früher erkannt werden können
Der folgenschwere Lebensmittelskandal bei der Großmetzgerei Sieber in Geretsried (Kreis Bad Tölz-Wolfratshausen) hätte deutlich früher erkannt werden können. 
Sieber-Skandal hätte früher erkannt werden können
Trio rettet Buben aus der Loisach
Bayerns Innenminister Joachim Herrmann hat am Mittwoch drei Lebensretter mit der Christophorus-Medaille geehrt. Das Trio zog Ende Juni vergangenen Jahres in …
Trio rettet Buben aus der Loisach
Hilpoltsteiner missachtet Vorfahrt: 10.000 Euro Schaden
Ein Leichtverletzter und rund 10.000 Euro Sachschaden: Das ist die Bilanz eines Unfalls, der sich am Mittwochvormittag an der so genannten Tapsi-Kreuzung ereignet hat.
Hilpoltsteiner missachtet Vorfahrt: 10.000 Euro Schaden
Wolf bedroht Existenz der Almbauern
Dass der Wolf im Landkreis aufgetaucht ist, ist für die Almbauern alles andere als erfreulich. Der neue Chef des Amts für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, Rolf …
Wolf bedroht Existenz der Almbauern

Kommentare