Ein Blaulicht.
+
Die Geretsrieder Polizei bittet nach einer Unfallflucht um sachdienliche Hinweise.

Aus dem Polizeibericht

Getrübte Geburtstagsfeier in Geretsried: Polizei sucht Augenzeugen

In der Stadt Geretsried hat sich am Samstagnachmittag eine Unfallflucht ereignet. Geschädigter ist ein Geburtstagsgast.

Geretsried – Ein bislang unbekannter Täter hat am Samstag einen am Steiner Ring geparkten Renault beschädigt – und machte sich anschließend aus dem Staub. Laut Polizei besuchte ein Mann aus Neu-Ulm am Samstag seine Nichte in Geretsried, um deren Geburtstag zu feiern. Er parkte seinen roten Renault Clio gegen 15 Uhr am Steiner Ring. „Als er wieder zurück zu seinem Fahrzeug kam, musste er feststellen, dass ein Unbekannter die Heckscheibe des Pkw mit einem nicht bekannten Gegenstand beschädigt hatte“, berichtet die Polizei. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0 81 71/93 51 0 zu melden.

Tölzerin nimmt Linienbus die Vorfahrt

An der nördlichen Anschlussstelle der B11 hat sich am Samstag ein Verkehrsunfall mit einem Linienbus ereignet. Laut Polizei war eine 56 Jahre alte Frau aus Bad Tölz gegen 15.30 Uhr mit ihrem Wagen auf der B11 in nördliche Richtung unterwegs. Sie wollte nach rechts auf die Elbestraße einbiegen, verschätzte sich dabei jedoch nach ersten Ermittlungen mit Blick auf die Geschwindigkeit eines aus Wolfratshausen kommenden Linienbusses, dessen Fahrer ebenfalls auf die Elbestraßen abbiegen wollte. Es kam zu einem leichten Zusammenstoß der zwei Fahrzeuge. Die Tölzerin, so die Polizei, hätte dem Busfahrer die Vorfahrt gewähren müssen. Der Busfahrer (41) aus Geretsried, die 20 Fahrgäste sowie die mutmaßliche Unfallverursacherin kamen mit dem Schrecken davon. Gesamtschaden: rund 5000 Euro. (cce)

Lesen Sie auch: „Sommer dahoam“ in der Ausnüchterungszelle

Auch interessant

Kommentare