+
Langsam, aber sicher füllt sich das Gewerbegebiet Gelting-Ost. Im Hintergrund sieht man die Halle von Loxxess. Zwei weitere Grundstücke sind inzwischen verkauft. 

Nach Loxxess kommt Linde

Gewerbegebiet Gelting-Ost füllt sich

  • schließen

Die erste große Halle steht im neuen Gewerbegebiet Gelting-Ost: Der Pharma-Logistiker Loxxess wird sich dort im Frühsommer ansiedeln. Zwei andere Grundstücke wurden verkauft. Weitere Verhandlungen laufen bereits.

Geretsried – Laut Wirtschaftsförderin Annette Hilpert wurden zwei weitere Grundstücke verkauft. „Für alle anderen gibt es sehr ernsthafte Verhandlungen“, sagt die Rathausmitarbeiterin im Gespräch mit unserer Zeitung.

Das Grundstück von Loxxess macht gut ein Drittel des insgesamt 80 000 Quadratmeter großen Areals aus, das in acht Parzellen unterteilt ist. Ende Juli des vergangenen Jahres fand der erste Spatenstich statt. In fünf Wochen soll mit dem Innenausbau der Logisitikhalle samt Bürokomplex begonnen werden. „Ab Mai wollen wir peu à peu umziehen“, sagt Loxxess-Geschäftsführer Helmut Müller-Neumayr. Nachdem die Standortverlagerung von Wolfratshausen nach Gelting im laufenden Betrieb vonstatten gehen soll, werde sich der Umzug bis November hinziehen, schätzt Müller-Neumayr. 60 bis 70 Mitarbeiter wird Loxxess in Gelting beschäftigen.

Technologie-Konzern und Pharma-Unternehmen ziehen nach

Auch die Linde AG hat ein Grundstück gekauft. Kerngeschäft des Technologie-Konzern mit Sitz in München sind Gase und Prozess-Anlagen, die Gase herstellen. Auf 1700 Quadratmetern will Linde in Gelting-Ost eine neue Niederlassung errichten.

Auf einem 3800-Quadratmeter-Grundstück gegenüber des Tierheims wird sich ein Pharma-Unternehmen ansiedeln. Laut Hilpert hat sich der Betrieb auf die Entwicklung und den Vertrieb von Pharmaprodukten spezialisiert.

Hilpert: Erster Spatenstich durch Loxxess hatte sicher eine Wirkung

„Der erste Spatenstich im Gewerbegebiet durch Loxxess hat sicher eine Wirkung gehabt“, meint die Wirtschaftsförderin mit Blick auf die Nachfolgeansiedlungen. Wie berichtet hat die Stadt zur Vermarktung der zwei größten Grundstücke (eines davon wird Loxxess nutzen) ein Makler-Büro eingeschaltet. Zusätzlich habe die Kommune ihre eigenen Werbeaktivitäten intensiviert, so Hilpert. Das habe sich gegenseitig befruchtet.

Mit einem weiteren Bauantrag für das Gewerbegebiet Gelting-Ost beschäftigte sich der Bauausschuss am Dienstag. Die Trianum Grundstücksverwaltungs GmbH plant auf knapp 7700 Quadratmetern die Errichtung einer Halle für technische Prüfanlagen und Büros. 30 Mitarbeiter sollen dort beschäftigt werden. Das Gremium erteilte dem Antrag bei einer Gegenstimme (Grünen-Stadtrat Volker Witte) das gemeindliche Einvernehmen.

Bis zum Frühjahr sollen fünf Grundstücke verkauft sein

Verkauft sei das Grundstück allerdings noch nicht, berichtet Wirtschaftsförderin Hilpert. Sie hofft, dass dieser und noch ein weiterer Grundstücksverkauf im ersten Quartal „unter Dach und Fach“ gebracht werden können. Klappt das, wären bis zum Frühjahr fünf Grundstücke verkauft und drei noch auf dem Markt. Hilpert ist zuversichtlich, dass sich auch für die verbleibenden Flächen Käufer finden. Die Stadt stehe in ernsthaften Verhandlungsgesprächen mit Interessenten.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Erste Bewerbungen für Wolfratshauser Sicherheitswacht
Noch vor dem Weihnachtsfest soll in Wolfratshausen eine Sicherheitswacht installiert sein. „Ein sportliches Ziel“, räumt Andreas Czerweny, Leiter der örtlichen …
Erste Bewerbungen für Wolfratshauser Sicherheitswacht
Wolfratshauser (76) radelt den Jakobsweg
6639 Kilometer in 61 Tagen: Diese Strecke hat Heinz Kuhn aus Wolfratshausen kürzlich zurückgelegt. Der 76-Jährige ist auf dem Jakobsweg von Wolfratshausen bis ans Kap …
Wolfratshauser (76) radelt den Jakobsweg
Lkw übersieht Radfahrer - mit einem fleißigen Schutzengel
Beim Abbiegen hat ein Lkw-Fahrer einen Radfahrer übersehen. Der Radfahrer erlitt schwere, aber zum Glück keine lebensgefährlichen Verletzungen.
Lkw übersieht Radfahrer - mit einem fleißigen Schutzengel
Wolfratshauser Schießstättstraße nachts gesperrt
Die Schießstättstraße ist seit Jahren eine der am meisten frequentierten Strecken in der Flößerstadt. Nun muss sie bis Mittwoch, 30. August, nachts gesperrt werden.
Wolfratshauser Schießstättstraße nachts gesperrt

Kommentare