Rasch zur Stelle waren Einsatzkräfte der Geretsrieder Feuerwehr. 

Rentnerin lässt Schneidebrett auf Herdplatte

Glimpfliches Ende dank Feuermelder

  • schließen

Geretsried - Dank eines Feuermelder ist am Montag ein Brand an der Egerlandstraße ohen weitreichende Folgen geblieben.

Laut Polizei hatte eine 94-jährige Geretsriederin in ihrer Wohnung an der Egerlandstraße gegen 9 Uhr ein hölzernes Schneidebrett in der Küche auf eine heiße Herdplatte gelegt. „Dadurch entstand eine Rauchentwicklung, die den Feuermelder auslöste“, berichtet Walter Siegmund, Leiter der Polizeiinspektion Geretsried. Ein Nachbar, Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Geretsried, hörte das Rauchmeldersignal, alarmierte seine Kameraden und griff selbst sofort ein. Siegmund: „Außer einem angekohlten Brett entstand kein Personen- oder Sachschaden. Möglicherweise wäre die Situation ohne den Brandmelder nicht so glimpflich ausgegangen.“ 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Stadtrat feilt an den Plänen für das Lorenz-Areal
700 Wohnungen sollen auf dem Lorenz-Areal entstehen. An der Planung feilt die Stadt laufend - wand der Bebauungsplan stehen soll, ist noch offen.
Stadtrat feilt an den Plänen für das Lorenz-Areal
Der Sommer der Plattler
Nicht nur in der Gemeinde Egling, auch im Dietramszeller Ortsteil Baiernrain rüstet man sich fürs große Gaufest. Der Trachtenverein D’Jasbergler richtet am letzten …
Der Sommer der Plattler
Minister Söder sorgt für Erfrischung im Vermessungsamt
Vor vier Jahren setzte Dr. Markus Söder den ersten Spatenstich fürs neue Amt für Digitalisierung, Breitband und Vermessung in Wolfratshausen. Am Donnerstag übergab der …
Minister Söder sorgt für Erfrischung im Vermessungsamt
Wer seine Blumen liebt, der gießt
Die Temperaturen klettern auf über 30 Grad, Regen fällt nur selten. Gartenfreund müssen also zur Gießkanne greifen. Doch wer in der Sommerhitze nicht aufpasst, kann …
Wer seine Blumen liebt, der gießt

Kommentare