Lebenslänglich wegen Polizistenmords für Reichsbürger

Lebenslänglich wegen Polizistenmords für Reichsbürger
+
Schlimmer Unfall: Mit der Hand ist ein Arbeiter am Montag im Geltinger Gewerbegebiet in eine Kreissäge geraten. 

Schwerer Arbeitsunfall in Geretsried

Hand gerät in Kreissäge

  • schließen

Mit dem Rettungshubschrauber musste ein junger Arbeiter am Montag in eine Klinik geflogen werden. Er hatte sich tiefe Schnittverletzungen zugezogen. 

Geretsried - Zu einem Betriebsunfall kam es am Montagnachmittag in einer Firma im Geltinger Gewerbegebiet. Ein 20-Jähriger aus dem Landkreis Weilheim geriet beim Arbeiten mit einer Kreissäge mit einer Hand in das Sägeblatt und erlitt Schnittverletzungen. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Icking will auch ruhenden Verkehr überwachen
Es werden Gehwege versperrt und manchmal ist die Straße so zugeparkt, dass im Notfall kein Rettungswagen durchkommen würde: Das soll in Icking nun endgültig ein Ende …
Icking will auch ruhenden Verkehr überwachen
Pendler hoffen auf S-Bahn
Geretsried hat mehr Einpendler als Auspendler. In den Firmen ist der Anteil an Mitarbeitern von außerhalb recht hoch. Viele, die aus München kommen, würden sich eine …
Pendler hoffen auf S-Bahn
Industriegeschichte fürs Tablet
Das Interesse an der ungewöhnlichen Geschichte Geretsrieds ist groß. So groß, dass der Arbeitskreis Historisches Geretsried das längst vergriffene Sonderheft der …
Industriegeschichte fürs Tablet
Der Wahnsinn liegt im Zeitplan
Die Asphaltarbeiten im Kreuzungsbereich B 11/ Pfaffenrieder Straße/Schießstättstraße liegen im Zeitplan. An diesem Montag kann der Verkehr höchstwahrscheinlich ab 16 Uhr …
Der Wahnsinn liegt im Zeitplan

Kommentare