+
Die neue Vorstandschaft: (hinten v. li.) Dr. Susanne Pechtl (Kasse), Marina Neuhaus (Beisitzerin) und Susanne Reinecker (Schriftführerin) sowie (vorne v. li.) Bärbel Hawla (2. Vorsitzende) und Dr. Carmen Rieth (1. Vorsitzende).  

Jazz-Frühschoppen in Erinnerung an verstorbenen Vorsitzenden geplant

Hannes Kirchhofer starb unerwartet: Musikschule muss neuen Vorsitz wählen

Die Musikschule Geretsried trauert noch immer um Hannes Kirchhofer, der unerwartet an einem Herzinfarkt gestorben ist. Nun stand die schwierige Aufgabe an, einen Nachfolger für den Vorsitzenden zu finden. 

Geretsried Die Musikschule Geretsried hat eine neue Vorsitzende: Die bisherige Stellvertreterin Dr. Carmen Rieth wurde am Mittwochabend bei der außerplanmäßigen Mitgliederversammlung einstimmig zu Hannes Kirchhofers Nachfolgerin gewählt. Kirchhofer war wie berichtet Anfang des Jahres überraschend an einem Herzinfarkt gestorben. Nach dem Abschiedskonzert im März will die Musikschule ihrem beliebten Vorstandschef am 13. Mai ein weiteres Konzert in Form eines Jazz-Frühschoppens widmen. „Das war Hannes’ große Leidenschaft“, sagte Carmen Rieth.

Lesen Sie auch: Hannes Kirchhofer: Ein Leben für die schönen Künste

Musikschulleiterin Sabrina Schwenger gab einen kurzen Ausblick auf 2018 und 2019. Die Musikschule will ihre Zusammenarbeit mit den Kindergärten und Schulen noch mehr ausbauen. Erfolgreiche Projekte sind bereits die Singklassen an den beiden Geretsrieder Grundschulen sowie die Bläser-, Zupfer- und Chorklassen an der Realschule. Die Freie Waldorf-Schule Isartal sei nun ebenfalls an der Einrichtung einer Streicherklasse interessiert, berichtete Schwenger. An den Grundschulen soll Blockflötenunterricht hinzukommen, und auch mit den Kindergärten will man kooperieren und eine musikalische Früherziehung anbieten. „Viele Mädchen und Buben sind bis 16 Uhr im Kindergarten und haben nachmittags keine Zeit mehr für Aktivitäten“, so Schwenger. Die zweijährige musikalische Früherziehung setze der Verband der Musikschulen jedoch voraus, damit die Kinder im Anschluss ein Instrument erlernen könnten.

Lesen Sie auch: Kulturherbst in Geretsried: Heuer gibt‘s ein Mini-Tollwood

Mit Musizierfreizeiten, einem Klavier- und einem Gitarrentag, der geplanten Teilnahme am Kulturherbst und einem gemeinsamen Konzert mit den Freunden aus der Partnerstadt Chamalières im Juli hält die Einrichtung ihre Schüler bei der Stange. Viele von ihnen haben sich im vergangenen Jahr dazu entschieden, an freiwilligen Leistungsprüfungen teilzunehmen, was Schwenger als positives Zeichen wertet. Ebenfalls erfreulich: Die Schülerzahl ist 2017 auf knapp 1000 gestiegen, die Mitgliederzahl liegt bei 87. Die Kasse ist laut Schatzmeisterin Dr. Susanne Pechtl ausgeglichen. Somit kann das 40-jährige Jubiläum im nächsten Jahr beruhigt geplant werden. Der Kulturreferent des Stadtrats, Hans Ketelhut, dankte dem nunmehr rein weiblichen Vorstand für dessen Engagement. Die Arbeit in Vereinen und an Musikschulen sei die beste Prävention: „Ihr holt die Kinder von der Straße weg, so dass sie gar nicht erst auf dumme Gedanken kommen“.

Neu gewählt beziehungsweise in ihren Ämtern bestätigt wurden Dr. Carmen Rieth (Vorsitzende), Bärbel Hawla (Stellvertreterin), Dr. Susanne Pechtl (Kasse), Susanne Reinecker (Schriftführerin) und Marina Neuhaus (Beisitzerin).

Tanja Lühr

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Die Schlauchboot-Saison geht los: Doch Naturschützer hadern mit Isar-Touristen
Die frühsommerlichen Temperaturen locken an die Isar. Doch der Andrang schafft Probleme und Naturschützer warnen vor Auswüchsen: Touristen seien oft leichtsinnig und …
Die Schlauchboot-Saison geht los: Doch Naturschützer hadern mit Isar-Touristen
120 Jahre Feuerwehr Herrnhausen: Ein doppelter Grund zur Freude
Die Feuerwehr Herrnhausen feiert heuer ihr 120-jähriges Bestehen. Am Wochenende ist einiges geboten. 
120 Jahre Feuerwehr Herrnhausen: Ein doppelter Grund zur Freude
Ausweichmanöver: Honda-Fahrer (22) kollidiert mit Audi-Heck
Ein verletzter Motorradfahrer sowie rund 15.000 Euro Sachschaden: Das ist die Bilanz eines Unfalls, der sich am Dienstagabend in Eurasburg ereignet hat.
Ausweichmanöver: Honda-Fahrer (22) kollidiert mit Audi-Heck
Ehemaliges Isar-Kaufhaus: Darum gibt‘s noch keine Baugenehmigung
Seit Monaten liegt der Bauantrag für ein neues Wohn- und Geschäftshaus in der Wolfratshauser Altstadt zur Prüfung im Landratsamt. Die Sprecherin der Kreisbehörde …
Ehemaliges Isar-Kaufhaus: Darum gibt‘s noch keine Baugenehmigung

Kommentare