+
Für ein neues Musikschul-Klavier: Das Ligna-Quartett spielt beim Benefizkonzert am 22. Januar im Hinterhalt Werke von Beethoven, Mozart und Schostakowitsch. 

Spannende Pläne

Das hat die Musikschule im neuen Jahr vor

Geretsried – Nach dem konzertreichen Dezember lässt es die Musikschule Geretsried im neuen Jahr etwas ruhiger angehen, hat aber schon viele Pläne. 

Ein Höhepunkt im Januar ist das „Benefizkonzert & Brunch“ mit dem Ligna-Quartett, zu dem auch Cellolehrerin Claudia Weiss gehört. Die Einnahmen aus dem Konzert dienen der Anschaffung eines neuen Musikschul-Klaviers. Das Konzert findet am Sonntag, 22. Januar, ab 11 Uhr in der Kulturbühne Hinterhalt in Gelting statt. Gespielt werden Werke von Beethoven, Mozart und Schostakowitsch. Dazu gibt es bis 13.30 Uhr ein international-bayerisches Buffet. Karten zum Preis von 15 Euro (ermäßigt 7,50 Euro) gibt es in der Musikschule an der Adalbert-Stifter-Straße oder in der Buchhandlung Ulbrich am Karl-Lederer-Platz. Der Brunch kostet extra.

Am Freitag und Samstag, 10./11. Februar, findet erstmals ein Jazz-Workshop in Geretsried statt – organisiert und durchgeführt von der Stadt, der Musikschule und Horia Nicolaescu. Daran teilnehmen können Musiker „jeglicher Instrumente und Gesang zwischen 10 und 100 Jahren“, wie es in der Einladung heißt. Allerdings sollte man schon mindestens ein Jahr Unterricht haben. Eine Anmeldung für den Workshop ist ab Januar möglich. Zum Abschluss gibt es ein gemeinsames Konzert mit Horia Nicolaescus bekannter Bigband am Samstag, 18. Februar. Näheres wird noch bekannt gegeben.

Jazz-Frühschoppen, Jam-Session, Musizierwochenende

Das aber reicht den Musikschul-Jazzern noch lange nicht. Am Sonntag, 19. Februar, ab 11 Uhr findet im Ingrid-Obser-Saal der Musikschule der beliebte Jazz-Frühschoppen statt. Das Programm wird wieder von den Lehrern der Musikschule gestaltet, in den vergangenen Jahren waren dies zum Beispiel Dr. Peter Wegele , Tobi Weber, Benjamin Schäfer, Björn Kellerstrass und Burkhard Fabricius. Abends geht es mit Jazz im Hinterhalt weiter. Die „Unglaubliche Jazzband“ der Musikschule spielt bei der öffentlichen Jam-Session in der Kulturbühne. Die Jam-Session – eine offene Bühne für alle Musikrichtungen – findet an jedem dritten Sonntag im Monat ab 20 Uhr statt, es spielen Hobbymusiker und Profis. Mitbringen muss man nur sein Instrument, ansonsten kann man auf die gesamte Bühnentechnik zugreifen. Den Abschluss der Winter-Jazz-Reihe der Musikschule bildet ein Jazz-Konzert mit talentierten Schülern unter dem Titel „Lyrik“ am Donnerstag, 9. März, ab 19 Uhr. Dr. Peter Wegele, Leiter des Konzerts: „Es erwartet unsere Gäste ein Kaleidoskop der modernen, freien Improvisation.“

Weitere Veranstaltungen in diesem Jahr sind der beliebte Kinderfasching, das Musizierwochenende für alle Musikschüler in Bairawies, der große Musikschul-Aktionstag und ein großes Sommerkonzert mit allen Geretsrieder Schulen. „Zwischendrin sind wir dann sicherlich noch auf vielen anderen Veranstaltungen zu sehen und zu hören“, verspricht Geschäftsführerin Sabrina Schwenger.

Außerdem ist eine neue Kooperation mit den Grundschulen in Geretsried in Planung. „Es wird ein spannendes Jahr, wir freuen uns darauf.“

red

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Namensproblem bei AfD-Kandidat: Stimmzettel bleiben gültig
Liegt im Fall um den Namen des AfD-Kandidaten Constantin Prinz von Anhalt ein strabares Verhalten vor? Vermutlich noch vor der Bundestagswahl soll das geklärt sein. Bis …
Namensproblem bei AfD-Kandidat: Stimmzettel bleiben gültig
Grundstein gelegt: Geretsrieder Zentrumsentwicklung beginnt
Der Grundstein für die Zentrumsentwicklung ist gelegt: Familie Krämmel füllte am Mittwoch die Zeitkapsel für das Projekt „Puls G“ am Karl-Lederer-Platz. Das Unternehmen …
Grundstein gelegt: Geretsrieder Zentrumsentwicklung beginnt
Geretsried: Passat kracht in Opel - 11.000 Euro Schaden
In Geretsried hat es am Mittwochmittag gekracht: Ein VW Passat kollidierte an der Kreuzung Tattenkofener Straße/ Johann-Sebastian-Bach mit einem Opel.
Geretsried: Passat kracht in Opel - 11.000 Euro Schaden
Flößern kommt Hochwasser in die Quere
Dieser Termin ist im Kalender der Isarflößer rot markiert: die Eisfahrt. Heuer ist der Saisonabschluss ins Wasser gefallen – zumindest für den Arzbacher Unternehmer …
Flößern kommt Hochwasser in die Quere

Kommentare