+

Der Hausmeister störte die Täter am Lehrerzimmer

Zwei vermummte Männer brechen in die Realschule ein

  • schließen

Geretsried - Zwei vermummte Männer sind am Donnerstag in die Geretsrieder Realschule eingebrochen. Sie wollten ins Lehrerzimmer, kamen dank dem Hausmeister aber nicht so weit.

Zwei vermummte Männer sind am Donnerstagabend in die Geretsrieder Realschule eingebrochen. Laut Polizei hebelten sie die Eingangstür an der Adalbert-Stifter-Straße auf und betraten gegen 21 Uhr das Gebäude.

In der Schule versuchten die bislang unbekannten Täter, die Tür zum Lehrerzimmer aufzuhebeln. Erfolgreich war die Aktion aber nicht: Der Hausmeister (27) machte gerade einen Rundgang durchs Gebäude und störte die Männer. Die ergriffen laut Polizei unerkannt die Flucht. Zu einem Zusammentreffen mit dem Hausmeister kam es nicht.

Die Täter flüchteten mit einem weißen Klein-Lkw

Im Freien hatten die Männer einen weißen Klein-Lkw abgestellt. Sie stiegen in den Wagen und verließen das Schulgelände. Das Kennzeichen und die Marke des Lkw konnte der Hausmeister nicht mehr erkennen. Die Geretsrieder Polizei bittet darum, verdächtige Beobachtungen der Dienststelle unter Ruf 08171/93510 zu melden.

Der Schaden an der Eingangstür der Schule beläuft sich auf etwa 200 Euro. Gestohlen wurde nichts.

dor

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Internationale Stars sagen „Servus Yankee“
Kühnhackl, Kathan und Co. kommen zu Markus Jankas großer Sause: Am Faschingssamstag gibt es im Heinz-Schneider-Eisstadion ein großes Abschiedsspiel für die erfolgreichen …
Internationale Stars sagen „Servus Yankee“
Leseraktion: Wir suchen die Babys des Jahres 2017
Liebe Leser, sind Sie in diesem Jahr Eltern geworden? Hat Ihr Kind heuer ein Geschwisterchen bekommen? Das möchten wir sehen: Der Isar-Loisachbote/Geretsrieder Merkur …
Leseraktion: Wir suchen die Babys des Jahres 2017
Neues Wohngebiet auf Lorenz-Areal: Geretsrieder haben den Vortritt
Der Wohnraum in Geretsried ist mehr als knapp. Der Stadtrat will dieses Problem mit dem neuen Quartier auf dem ehemaligen Lorenz-Areal lösen.
Neues Wohngebiet auf Lorenz-Areal: Geretsrieder haben den Vortritt
Stadt Wolfratshausen hält an vier Marktsonntagen fest
Auch im kommenden Jahr hält die Stadt Wolfratshausen an den vier Marktsonntagen, an denen auch die Geschäfte geöffnet sind. Die Gewerkschaft ver.di kritisiert das.
Stadt Wolfratshausen hält an vier Marktsonntagen fest

Kommentare