+
Tief in Geretsried verwurzelt:Jennifer Begander. 

Hilfestellung beim Erwachsenwerden

Jennifer Begander übernimmt Praxisklasse

  • schließen

Geretsried – Jennifer Begander ist neue sozialpädagogische Betreuerin der Praxisklasse an der Geretsrieder Mittelschule. Sie übernimmt damit die Nachfolge von Astrid Tabellion, die sich nach sieben Jahren von der Schule verabschiedet hat.

Jennifer Begander ist in Geretsried tief verwurzelt: Die 26-Jährige ist hier aufgewachsen, spielt seit ihrem dritten Lebensjahr Eishockey und gehört der Damenmannschaft des ESC Geretsried an.

Im Sozialausschuss stellte sich Jennifer Begander kürzlich den Stadträten vor. Nach ihrer vorherigen Tätigkeit bei der Lebenshilfe in Starnberg freut sie sich, Jugendliche in Geretsried unterstützen zu dürfen. „Die Arbeit macht mir sehr viel Spaß“, sagte sie. Sie habe „eine sehr nette Klasse“ mit derzeit 13 Schülern aus dem gesamten Landkreis. Zehn davon sind Jungs. Fünf Schüler haben einen Migrationshintergrund. Sie kommen aus Finnland, Kroatien und Syrien.

Die Praxisklasse besteht seit dem Schuljahr 2000/2001 und richtet sich an Schüler, die in der normalen Klasse wahrscheinlich keinen Abschluss schaffen würden. Wie der Name schon sagt, wird in der P-Klasse sehr praxisorientiert gearbeitet. Laut Begander sind die Schüler in eine Sozial- und eine Technikgruppe eingeteilt. Im Verlauf des Schuljahres machen sie insgesamt acht Praktika. „Sozialkompetenzen erwerben, Wissenslücken schließen, den richtigen Weg ins Berufsleben finden“, so umreißt die Mittelschule auf ihrer Homepage die Ziele der P-Klasse. Kurz gesagt: „Erwachsen werden.“ Auf dem Stundenplan stehen auch Sexualaufklärung, Suchtprävention und Projektarbeit wie Tanzen oder Graffiti.

Nach den Worten von Jennifer Begander geht es darum, das Selbstwertgefühl der Jugendlichen zu stärken. „Dabei legen wir viel Wert auf eine enge Kooperation mit den Eltern“, sagte die 26-Jährige, die die Schüler zusammen mit Rüdiger Rieß als Klassleiter betreut. Die Praxisklasse ist die einzige im Landkreis und wird von der Stadt Geretsried mitfinanziert.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Waschmittel-Streit: Ickinger Ehepaar nimmt Berufungsklage zurück
Im Prozess um Geruchsbelästigungen durch Wäschetrocknerabluft haben die Kläger die Berufung gegen das Urteil des Amtsgerichts Wolfratshausen zurückgenommen. Das Problem …
Waschmittel-Streit: Ickinger Ehepaar nimmt Berufungsklage zurück
Feiern für die Surfwelle auf der Loisach
Surfen auf der Loisach: Dafür setzt sich das Ehepaar Kastner seit Jahren ein. Ihr Verein „Surfing Wolfratshausen“ sammelt derzeit fleißig Geld dafür – wie kürzlich bei …
Feiern für die Surfwelle auf der Loisach
Open-Air am Pfadfinderheim: Gerockt, bis die Polizei kam
Das Areal rund um das Pfadfinderheim an der B 11 scheint wie geschaffen für kleine Open-Air-Konzerte. Am Wochenende veranstaltete die „Rocker Zone München“ dort ein …
Open-Air am Pfadfinderheim: Gerockt, bis die Polizei kam
Abi-Streich: Das Jüngste Gericht schickt Lehrer in die Hölle
Mit einem der aufwendigsten Abistreiche seit Langem hat sich der Abiturjahrgang 2017 des Gymnasiums und Kollegs St. Matthias in Waldram am Freitag von der ganzen …
Abi-Streich: Das Jüngste Gericht schickt Lehrer in die Hölle

Kommentare