+
Blumen zum Abschied: Michael Helfrich (Mi.), der 1993 sein erstes Spiel für die River Rats absolvierte, beendete am Sonntag mit 39 Jahren seine Karriere.

Geretsried

„Ich hoffe, der Flocko bleibt bei uns“

Eishockey - Nach dem Klassenerhalt: ESC-Vorsitzender Tommi Stöber nimmt Verhandlungen mit Trainer Funk und Spielern auf.

Alle Hände voll zu tun hatte am Sonntag während des letzten Bayernliga-Heimspiels des Geretsrieder Eishockeyteams Tommi Stöber. Mehr als 600 Zuschauer drängten ins Heinz-Schneider-Eisstadion, dann gingen vor dem Anpfiff die Scheinwerfer erst mit Verzögerung an, und schließlich musste der Vorsitzende des ESC 60 lange Minute bangen, ehe sein Team trotz der 2:3-Niederlage gegen Pegnitz den Klassenerhalt in der Tasche hatte. Obwohl nach eigenen Angaben immer ein wenig nervös, meisterte Stöber auch die besonderen Anlässe in den Drittelpausen souverän: Der Klubchef ehrte die ESC-Frauen für ihren Bayerischen Meistertitel und nahm vom Fanclub einen Scheck in Höhe von 500 Euro entgegen. Durchatmen war deshalb nach der Schlusssirene bei Stöber und seinen vielen Helfern angesagt. Sie feierten mit Spielern und Fans an diesem Abend noch lange. „Gut, dass ich am Tag danach erst zur Spätschicht in die Arbeit musste“, sagt der Vorsitzende und schmunzelt.

Tommi Stöber, Vorsitzender des ESC River Rats

Doch nach der Saison ist vor der Saison. Zwar absolvieren die River Rats am kommenden Freitag noch ihr letztes Punktspiel in Germering. Und die Eiszeit wird auch erst mit dem Abtaufest am 13. März offiziell beendet. Aber für Stöber beginnt die Arbeit schon jetzt. „Ich werde in den kommenden Tagen und Wochen mit dem Trainer und allen Spielern sprechen“, kündigt der Klubchef an. Besonders am Herzen liegt ihm, dass Florian Funk (46) seinen Vertrag verlängert. „Er hatte angekündigt, dass er bleiben möchte, wenn wir den Klassenerhalt schaffen.“ Dass der Coach gerüchteweise auch auf der Kandidatenliste des EHC Klostersee und des TEV Miesbach steht, ist Stöber nicht verborgen geblieben: „Ich hoffe, dass Flocko sich für uns entscheidet. Denn die Zusammenarbeit klappt wirklich ausgezeichnet.“

Anschließend geht es darum, die Schlüsselspieler im Team für die nächste Saison zu binden. Torhüter David Albanese (29) zum Beispiel, „den lasse ich auf keinen Fall gehen“. Oder der 34 Jahre alte Kapitän Andi Dornbach, dessen krankheitsbedingter Ausfall in den jüngsten Partien schmerzte. Offen ist die Zukunft von Topscorer Ondrej Horvath. „Ich habe mit ihm gesprochen und hoffe, dass er bleibt. Denn Ondrej fühlt sich sehr wohl bei uns“, sagt der Klubchef. Dass dem 24-jährigen Tschechen Profi-Angebote aus seiner Heimat vorliegen, sei wohl kein Problem: „Er will lieber arbeiten und nebenher Eishockey spielen.“

Auch drei Abgänge stehen laut Stöber bereits fest. Team-Oldie Michael Helfrich wird mit 39 Jahren die Schlittschuhe an den Nagel hängen und wurde am Sonntagabend bereits verabschiedet. Der reaktivierte Verteidiger Andi Hölzl, der nach seiner Platzwunde am Auge im Krankenhaus genäht werden musste, zieht sich wieder ins Geretsrieder 1b-Team zurück. Verzichten müssen die River Rats künftig auch auf Jonas Köhler: Der 18-Jährige, der eine starke Saison gespielt hat, geht für ein Jahr ins Ausland. Ohnehin soll nach Angaben von des ESC-Chefs, der bei den Verhandlungen vom neuen kommissarischen ESC-Vize Kevin Olivo unterstützt wird, der Bayernliga-Kader verkleinert werden. „Wir werden wohl noch zwei Verteidiger und einen Stürmer brauchen – aber das muss letztlich der Trainer entscheiden.“ Sieht also so aus, als hätte Stöber auch in den kommenden Wochen alle Hände voll zu tun. Thomas Wenzel

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Das ist beim „Geretsrieder Waldsommer“ alles geboten
Vorfreude ist die schönste Freude: Kommenden Freitag startet der „Geretsrieder Waldsommer“ – mit einem Standkonzert und Freibier. Außerdem wird wieder eine …
Das ist beim „Geretsrieder Waldsommer“ alles geboten
Mittelschule Geretsried: M-10-Klassen feierlich entlassen
„Ein ganz besonderer Jahrgang“, so Rektorin Magdalena Singer, verlässt mit den beiden M-10-Klassen heuer die Geretsrieder Mittelschule.
Mittelschule Geretsried: M-10-Klassen feierlich entlassen
Fahrraddiebe schlagen beim Flussfest zu
Gleich zwei Fahrräder, die aneinander gekettet waren, entwendeten Unbekannte am Samstag zwischen 18 Uhr und Mitternacht von der Schwanenwiese in Wolfratshausen.
Fahrraddiebe schlagen beim Flussfest zu
Wie kann man sich ohne Chemie vor Mücken schützen? 
Im Sommer hat die gute Laune schnell ein Ende, wenn die Mücken Überhand nehmen. Doch wie kann man sich vor den Plagegeistern schützen – am besten ohne Chemie? 
Wie kann man sich ohne Chemie vor Mücken schützen? 

Kommentare