Streit eskaliert

In Geretsrieder Kneipe: Frau attackiert Kellner mit Bierglas

  • schließen

In einer Geretsrieder Kneipe ist ein Streit in der Nacht auf Karsamstag eskaliert: Eine alkoholisierte Frau bewarf einen Kellner mit einem Bierglas.

Geretsried – Weil eine Frau einen Kellner attackiert hatte, musste die Polizei in der Nacht von Karfreitag auf Karsamstag zu einer Kneipe an der Böhmerwaldstraße ausrücken. Dort trank die Frau schon seit dem Nachmittag Alkohol. Gegen 2.45 Uhr geriet sie mit dem Kellner in Streit. Laut Polizei wurde die Frau dabei derart aggressiv, dass sie über den Tresen griff, ein Bierglas nahm und nach dem Kellner warf. Er konnte das Glas abwehren, verletzte sich dabei jedoch leicht an der linken Hand. Bevor die Polizei eintraf, konnte die Unbekannte entkommen. Es gibt jedoch mehrere Zeugen, denen die Frau vom Sehen bekannt ist. Die Polizei geht daher davon aus, dass die Täterin bald identifiziert werden kann. 

Lesen Sie auch: 25-Jähriger hält Rennradfahrerin auf – und leckt ihren Sattel ab 

Rubriklistenbild: © dpa / Ralf Hirschberger

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Mercedes-Fahrer bringt BMW und Kia zum Kollidieren und flüchtet
Im Gemeindegebiet Egling ereignete sich am Freitag ein Unfall, bei dem eine 26-Jährige leicht verletzt wurde. Der Unfallverursacher flüchtete.
Mercedes-Fahrer bringt BMW und Kia zum Kollidieren und flüchtet
Nach Messerangriff auf Freund der Stieftochter: Wolfratshauser muss in Psychiatrie 
Ein Bierfahrer aus Wolfratshausen muss künftig in der Psychiatrie bleiben. Der Mann war daheim mit einem Messer auf den Freund seiner Stieftochter losgegangen. 
Nach Messerangriff auf Freund der Stieftochter: Wolfratshauser muss in Psychiatrie 
Diskussion der AG 60plus: Pflege braucht Pflege
In den Ratsstuben wird auf Einladung der AG 60plus der SPD rege über das Thema Pflege diskutiert. Besonders ein Lenggrieser ist ganz in seinem Element. 
Diskussion der AG 60plus: Pflege braucht Pflege
Was eine Pfarrerin durch die Seelsorge im Krankenhaus für sich selbst lernt
Kranke besuchen, ihnen zuhören, für sie da sein: Durch Seelsorge im Krankenhaus lernt die Wolfratshauser Pfarrerin Elke Eilert viel für ihr eigenes Leben.
Was eine Pfarrerin durch die Seelsorge im Krankenhaus für sich selbst lernt

Kommentare