In der Silvesternacht

Müllbehälter brennen: Geretsrieder Polizei muss drei Mal ausrücken

  • schließen

Drei Mal musste die Geretsrieder Polizei in der Silvesternacht wegen brennender Müllbehälter ausrücken. Die Brandursachen sind unklar.

Geretsried – Weil in Geretsried mehrere Mülltonnen und -container brannten, musste die Polizei in der Silvesternacht drei Mal ausrücken. Gegen 22.25 Uhr geriet der Inhalt eines Müllcontainers im Keller eines Mehrfamilienhauses am Johannisplatz in Brand. Zwei Jugendliche bemerkten das Feuer und löschten es mit Feuerlöschern aus dem Hausflur. Wie die Polizei berichtet, ist die Brandursache unklar. Es entstand nur geringer Sachschaden. Um 0.45 Uhr wurde die Polizei wegen einer brennenden Mülltonne in der Nähe einer Diskothek an der Lausitzer Straße gerufen. Die Feuerwehr hatte den Brand schnell gelöscht. Schaden entstand nicht, der Grund für den Brand ist nicht geklärt. 

Ein weiterer Müllcontainer brannte am Watzmannweg. Der enthaltene Sperrmüll „war augenscheinlich durch einen unbekannten Täter in Brand gesetzt worden“, berichtet Polizeihauptkommissar Lorenz Lunghamer. Das Feuer beschädigte die Lackierung des Containers und verbrannte die Kunststoffdeckel. Der Schaden wird auf etwa 1000 Euro geschätzt. Hinweise auf den Brandverursacher nimmt die Geretsrieder Polizei unter Telefonnummer 0 81 71/9 35 10 entgegen.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Nach den Ferien soll alles passen: Wolfratshausen bekommt eine neue Hortgruppe 
Nach den Sommerferien, also Mitte September, möchte der Kinder- und Jugendförderverein (KJFV) Wolfratshausen eine neue Hortgruppe eröffnen. Die Zeit drängt. 
Nach den Ferien soll alles passen: Wolfratshausen bekommt eine neue Hortgruppe 
Altes Krankenhaus in Wolfratshausen: Stadt mit Maro-Genossenschaft im Dialog
Neues Leben im alten Krankenhaus – das ist der Plan des Stadtrats. Vor über einem Jahr bereits beschloss das Gremium, dass das Grundstück an der Sauerlacher Straße 15 …
Altes Krankenhaus in Wolfratshausen: Stadt mit Maro-Genossenschaft im Dialog
Vereinsheim war Schwarzbau: ZDF dreht jetzt auch über langen Kampf des Tennisclubs
Das Vereinsheim des Tennisclubs war lange Zeit ein Schwarzbau. Über den Kampf von Club-Chef Klaus Köhler gegen die Windmühlen der Behörden drehte nun auch das ZDF mit …
Vereinsheim war Schwarzbau: ZDF dreht jetzt auch über langen Kampf des Tennisclubs
Sicherheitsexperte informiert Senioren über kriminelle Maschen
Immer häufiger nutzen Straftäter die Gutgläubigkeit von Senioren aus. Sicherheitsexperte Christoph Stiller gab in Wolfratshausen nun Ratschläge, worauf ältere Menschen …
Sicherheitsexperte informiert Senioren über kriminelle Maschen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.