+
Vor zehn Jahren wurde das Haus an der Ecke Karl-Lederer-Platz/Egerlandstraße abgebrochen

Das historische Foto der Woche

Wer erinnert sich noch an dieses Haus?

Geretsried - Erst zehn Jahre alt ist diese Aufnahme und doch von historischer Bedeutung.

Im Juni 2006 wurde der Wohnblock an der Ecke Karl-Lederer-Platz/Egerlandstraße dem Erdboden gleichgemacht. Auf dem Grundstück steht heute das Baugenossenschaftszentrum, kurz BGZ, in dem sich unter anderem C & A befindet.

Der Abbruch war damals die Initialzündung für die Neugestaltung der Innenstadt, die jetzt ihre Fortsetzung findet. Wie berichtet soll in diesem Sommer die Häuserzeile Karl-Lederer-Platz 14 bis 18 abgebrochen werden. Weitere Projekte im Zentrum sind in der Planung.

sas

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Sieber-Skandal hätte früher erkannt werden können
Der folgenschwere Lebensmittelskandal bei der Großmetzgerei Sieber in Geretsried (Kreis Bad Tölz-Wolfratshausen) hätte deutlich früher erkannt werden können. 
Sieber-Skandal hätte früher erkannt werden können
Trio rettet Buben aus der Loisach
Bayerns Innenminister Joachim Herrmann hat am Mittwoch drei Lebensretter mit der Christophorus-Medaille geehrt. Das Trio zog Ende Juni vergangenen Jahres in …
Trio rettet Buben aus der Loisach
Hilpoltsteiner missachtet Vorfahrt: 10.000 Euro Schaden
Ein Leichtverletzter und rund 10.000 Euro Sachschaden: Das ist die Bilanz eines Unfalls, der sich am Mittwochvormittag an der so genannten Tapsi-Kreuzung ereignet hat.
Hilpoltsteiner missachtet Vorfahrt: 10.000 Euro Schaden
Wolf bedroht Existenz der Almbauern
Dass der Wolf im Landkreis aufgetaucht ist, ist für die Almbauern alles andere als erfreulich. Der neue Chef des Amts für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, Rolf …
Wolf bedroht Existenz der Almbauern

Kommentare