+
Die Baustelle wächst, der Widerstand schrumpft: Die Interessengemeinschaft Karl-Lederer-Platz hat ihre Klage zurückgezogen, mit der sie einen Bürgerentscheid über die Zentrumspläne in Geretsried erreichen wollte. 

Ablehnung eines Bürgerentscheids

Karl-Lederer-Platz: Klage zurückgezogen

Die Interessengemeinschaft (IG) Karl-Lederer-Platz hat ihre Klage gegen die Ablehnung eines Bürgerentscheids durch den Geretsrieder Stadtrat zurückgezogen.

Geretsried – Claus Fischer, Pressesprecher am Münchner Verwaltungsgericht, bestätigte am Montag auf Anfrage unserer Zeitung, dass die Klage am 4. Oktober zurückgenommen wurde.

Mit der Klage wollte die IG erreichen, dass die Stadt doch noch einen Bürgerentscheid über den Bau des siebenstöckigen Wohn- und Geschäftshauses „Puls G“ des Bauunternehmens Krämmel sowie über das Projekt „Centrum 20“ der Projekt KLP UG zulässt. Immerhin hatten sich im Bürgerbegehren 2436 Menschen gegen die Vorhaben ausgesprochen.

IG-Sprecher Patrik Kohlert war am Montag nicht bereit, eine Stellungnahme gegenüber unserer Zeitung abzugeben. Er hatte zuvor immer erklärt, der Anwalt der Interessengemeinschaft arbeite noch an einer Begründung für die Klage. Diese hätte bis Mitte Oktober beim Gericht eingereicht werden müssen.

Von einer „guten Entscheidung im Sinne der Demokratie“ spricht Bauherr Korbinian Krämmel. „Für uns hat sich damit die Rechtssicherheit verstärkt“, sagt er. Während ein Bürgerentscheid nun endgültig vom Tisch ist, sind die Klagen einiger einzelner Anwohner gegen den Freistaat, der die Baugenehmigungen für „Puls G“ und „Centrum 20“ erteilt hat, noch anhängig.

Die Stadt wurde durch das Gericht von der Rücknahme der Klage informiert. „Wir nehmen diese Entscheidung zur Kenntnis“, erklärt Pressereferent Thomas Loibl. „Der Stadtrat hat das Bürgerbegehren einstimmig für unzulässig erklärt; dem ist eine ausführliche rechtliche Prüfung vorausgegangen, die aus unserer Sicht keinen Zweifel zulässt“, sagt er. „Mit dieser Entscheidung hat der Beschluss des Stadtrats Rechtskraft.“

(Tanja Lühr)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Egerländer Gmoi hat heuer viel vor: Nächster Termin ist die Maifeier
Die Egerländer Gmoi aus Geretsried ist eine der aktivsten in ganz Deutschland. Auch in diesem Jahr stehen viele Termine an. 
Egerländer Gmoi hat heuer viel vor: Nächster Termin ist die Maifeier
So feiert Wolfratshausen den Welttag der Partnerstädte am Wochenende 
Am Wochenende erlebt Wolfratshausen eine Premiere: Am Sonntag, 29. April, ist der „Internationale Tag der Partnerstädte“. Für die Bürger ist einiges geboten.
So feiert Wolfratshausen den Welttag der Partnerstädte am Wochenende 
Sekundenschlaf: Frau (29) prallt gegen Baum
Gottlob hatte eine Dietramszellerin (29) ihr zweijähriges Kind ordnungsgemäß gesichert. Sie fiel am Steuer ihres Wagens in Sekundenschlaf prallte gegen einen Baum.
Sekundenschlaf: Frau (29) prallt gegen Baum
Daumen drücken: Landkreis-Schüler sind bereit fürs Abi 
Daumen drücken fürs Abi: Die Prüfungen für mehrere hundert Schüler im Landkreis beginnen im Mai. Mathe und Deutsch sind für alle verpflichtend. Ein Drittfach ist …
Daumen drücken: Landkreis-Schüler sind bereit fürs Abi 

Kommentare