Großalarm in Hamburg nach Explosion an S-Bahnhof

Großalarm in Hamburg nach Explosion an S-Bahnhof

Lebensmittelwarnung

Kaufland Geretsried: Hofpfisterei ruft Öko-Sonne zurück

  • schließen

Die Hofpfisterei ruft Pfister Öko-Sonne aus dem Kaufland Geretsried vorsorglich zurück. Es könnten sich Holzstücke darin befinden.

Geretsried/München - Die Hofpfisterei bittet Kunden, die am 25. oder 26. Oktober im Kaufland Geretsried ein Viertel Pfister Öko-Sonne mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 27. Oktober2017 gekauft haben, dieses nicht mehr zu verzehren. „Wir können nach aktuellen Informationen nicht ausschließen, dass sich darin ein abgebrochenes Holzstück von einem Brotschieber befindet“,  erklärt Nicole Stocker, Eigentümerin und Geschäftsführerin der Hofpfisterei. „Deshalb rufen wir die Pfister Öko-Sonne aus dem Kaufland Geretsried vorsorglich zurück. Die Sicherheit unserer Kunden hat für uns oberste Priorität, wir schließen hier keine Kompromisse.“

Betroffene Kunden können das Brot aus dieser Verkaufsstelle im Kaufland Geretsried oder in jeder Hofpfisterei-Filiale auch ohne Kassenzettel zurückbringen. Sie erhalten den Kaufpreis erstattet oder im Tausch Neuware.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

St. Laurentius erstrahlt nach Sanierung wieder
Weihwasser, Chrisam, Weihrauch und Kerzenschein: Weihbischof Wolfgang Bischof hat den neuen Altar in der Königsdorfer Pfarrkirche geweiht. Sie erstrahlt nach der …
St. Laurentius erstrahlt nach Sanierung wieder
Schlägerei am Rosenweg
Eine wüste Schlägerei hat sich am Freitagnachmittag am Rosenweg auf offener Straße ereignet. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung.
Schlägerei am Rosenweg
Unfallflucht: Nummernschild vergessen 
Münsing - Reichlich ungeschickt hat sich ein Bernrieder (74) in der Nacht auf Sonntag auf der Autobahn angestellt. Nach der Kollision mit einer Leitplanke trat er die …
Unfallflucht: Nummernschild vergessen 
Das sind die Weihnachtsdeko-Trends 2017
Weihnachtsdeko und Geschenke sollen heuer wieder möglichst natürlich sein – aber mit mutigem Chichi. Wir haben in der Region Tipps gesammelt.
Das sind die Weihnachtsdeko-Trends 2017

Kommentare