+

Bagatellunfall hat Nachspiel

"Keine Zeit": 91-Jähriger fährt nach Unfall davon

  • schließen

Geretsried - Ein Nachspiel hat ein Bagatellunfall am Montag gegen 11 Uhr in der Innenstadt. Er ereignete sich zwischen einer Geretsriederin (76) und einem Münsinger (91).

Ein Nachspiel hat ein Bagatellunfall am Montag gegen 11 Uhr in der Innenstadt. Laut Polizei wollte eine 76-jährige Geretsriederin mit ihrem Opel vor den Geschäften an der Egerlandstraße vorwärts einparken. Vor ihr stand ein 91 Jahre alter Münsinger mit seinem Toyota. Dieser fuhr in dem Moment zurück, als die Geretsriederin noch einparkte, und streifte mit dem Heck seines Wagens das hintere linke Eck des Opel.

Es entstand ein Schaden von zirka 300 Euro. Nach Angaben der Frau schaute sich ihr Unfallgegner den Schaden zwar noch an, fuhr aber dann davon – mit der Begründung, dass kein Schaden entstanden sei und er außerdem keine Zeit hätte.

Die Geretsriederin konnte sich jedoch noch das Kennzeichen notieren, sodass die Polizei als Verursacher den 91-jährigen Münsinger ermitteln konnte. Ihn erwartet nun ein Verfahren wegen Unfallflucht.

sas

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Hubert und Staller wieder auf Streife
Vor Beginn der neuen Staffel kommt das beliebte Polizisten-Duo mit einem kniffligen Mordfall ins Fernsehen.
Hubert und Staller wieder auf Streife
Von der Senioren-WG bis zur Sektkellerei
Historikerin Dr. Sybille Krafft drehte für ihre Filmreihe „Leben mit einem Denkmal“ auch in Geretsried.
Von der Senioren-WG bis zur Sektkellerei
Lebensbedrohlicher Unfug
Wolfratshausen - Der Audi eines 45-jährigen Wolfratshausers ist zum wiederholten Mal Ziel eines bislang unbekannten Täters. Polizei bittet um Mithilfe.   
Lebensbedrohlicher Unfug
„Mir macht es Spaß, weil man Fortschritte sieht“
Eishockey-Bayernligist ESC Geretsried verlängert den Vertrag mit seinem Trainer Florian Funk um drei Jahre.      
„Mir macht es Spaß, weil man Fortschritte sieht“

Kommentare