+

Verbotene Rauschmittel

0,9 Gramm Gras gefunden: Kiffer schwänzt Beratungskurs

Geretsried – Die Polizei entdeckte das Marihuana bei einer Routinekontrolle im April an der Egerlandstraße. Der Schüler aus Geretsried hatte 0,9 Gramm des Rauschmittels bei sich. Deshalb musste er sich nun vor dem Jugendrichter stellen.

Ein Freund des Schülers war bereits wenige Tage zuvor zu Jugendarrest verurteilt worden (wir berichteten). Der Kumpel war ebenfalls an der Egerlandstraße mit dem Rauschmittel angetroffen worden – an seinem Geburtstag. Anders als seinem Freund wäre dem Schüler die Gerichtsverhandlung aber eigentlich erspart geblieben.

Der Geretsrieder hätte an einem so genannten „FreDA“-Kurs der Caritas Suchtberatung teilnehmen müssen. FreDA heißt „Frühintervention bei erstauffälligen Drogen- und Alkoholkonsumenten“ und bietet Jugendlichen zwischen 14 und 21 Jahren die Möglichkeit, sich mit ihrem Alkohol- oder Drogenproblem auseinanderzusetzen. Der Schüler ging aber nicht hin. „Wären sie da hingegangen, hätten wir uns die Verhandlung sparen können“, ärgerte sich Richter Urs Wäckerlin. Der Angeklagte räumte in der Verhandlung sowohl den verbotenen Besitz von Betäubungsmitteln als auch das Schwänzen des Kurses ein. Nun muss er nicht nur den Kurs nachholen: Wäckerlin verhängte zudem 24 Sozialstunden. Der Angeklagte nahm das Urteil zähneknirschend an.

ph

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Samenbomben aus dem Backofen
Pflanzen für die Nachbarschaft: Beim ersten Blumenfest im Jugendtreff Ein-Stein beteiligen sich  an der Pflanzen-Tauschbörse.Für eine schöne Nachbarschaft wurde auch …
Samenbomben aus dem Backofen
Listerien-Fleisch von Sieber: Kontrolleurin spricht von krassen Werten
Am Montag begann in Wolfratshausen der Prozess gegen den Geschäftsführer der Großmetzgerei Sieber. Er beteuert im Lebensmittel-Skandal seine Unschuld, Zeugen belasten …
Listerien-Fleisch von Sieber: Kontrolleurin spricht von krassen Werten
Partystimmung im Disco-Licht
Die Cover-Band Isar Tones spielt im ausverkauften Hinterhalt. Das kommt gut an: Das Publikum tanzt begeistert mit.
Partystimmung im Disco-Licht
Verzweiflungstat aufgrund falscher Diagnose
Ein Rentner hat absichtlich einen Unfall herbeigeführt. Das Gericht stellte nun aber das Verfahren ein.
Verzweiflungstat aufgrund falscher Diagnose

Kommentare