+
Am 15. März 2020 sind Kommunalwahlen in Bayern.

Konkurrenz in Geretsried

Kommunalwahl 2020: FDP-Kandidat macht CSU-Bürgermeister Müller den Chefsessel streitig

Lange sah es nach einem Alleingang für Bürgermeister Michael Müller aus. Nun bekommt der CSU-Mann bei der Wahl 2020 aus der FDP Konkurrenz.

Geretsried – CSU-Bürgermeister Michael Müller hat bei der Kommunalwahl am 15. März 2020 mindestens einen Gegenkandidaten: Der FDP-Ortsverband Wolfratshausen-Geretsried kündigte am Dienstag an, einen eigenen Bewerber ins Rennen zu schicken. Die Aufstellungsversammlung findet am Donnerstag, 7. November, statt. Schon jetzt verdichten sich die Anzeichen, wer der Bewerber sein könnte.

Mit Günther Fuhrmann – er kandidierte 1986 als Bürgermeister – stellt die FDP derzeit nur einen Vertreter im Stadtrat. Aufgrund der Altersgrenze, die für hauptamtliche Bürgermeister gilt, scheidet der 75-Jährige als Bewerber aus. FDP-Schriftführer Edmund Häner ist durch sein Ehrenamt bei den Fußball-Freunden Geretsried sowie in den Elternbeiräten der Karl-Lederer-Grundschule und des Gymnasiums bereits öffentlich in Erscheinung getreten. Bei der Kommunalwahl 2014 bewarb er sich auf der Liste der Freien Wähler um ein Stadtratsmandat und engagierte sich bei der Erstellung des Stadtleitbilds für Geretsried. Auf die Frage, ob er ins Rennen um das Bürgeramt gehen wird, winkt er ab. „Ich bin nicht der Kandidat“, sagt Häner. Den Namen des potenziellen Bewerbers verrät er nicht. „Wir haben vereinbart, das wir noch nicht öffentlich bekannt geben, wer für die FDP kandidiert.“ Es sei aber „eine feine Sache“, dass die Liberalen einen eigenen Bewerber gefunden haben.

Larry Terwey dementiert Gerüchte um Kandidatur in Geretsried nicht 

Im Ortsvorstand der FDP findet sich noch ein weiterer Geretsrieder: Larry Terwey. Es kursieren Gerüchte, dass er in einer exponierten Stellung in die Kommunalpolitik einsteigen möchte. Angesprochen darauf, ob er der designierte FDP-Kandidat für den Chefsessel im Rathaus ist, erklärt Terwey: „Ich kann dazu noch nichts sagen.“ Dementieren möchte er die Gerüchte aber auch nicht.

Larry Terwey wird als Bürgermeisterkandidat der FDP in Geretsried gehandelt.

Terwey lebt seit zwei Jahren in der größten Stadt des Landkreises, zuvor war er einige Jahre in Wolfratshausen zu Hause und engagierte sich dort in der Bürgervereinigung. „Als sich die FDP Wolfratshausen-Geretsried gegründet hat, wollte ich unbedingt dabei sein“, sagt Terwey. Er fühle seine politischen Leib- und Magenthemen „Digitalisierung, Familie, Wohnen, Arbeit und Wirtschaft“ bei der FDP „am besten repräsentiert“. Im Ortsverband wollte er sich jedoch nicht an vorderster Front engagieren, weshalb er als Beisitzer für die Stadt Geretsried dem Vorstand zuarbeitet. „Ich bin froh, dass der Verband in der Lage ist, einen Kandidaten zu benennen“, sagt Terwey.

Zuletzt hatte die FDP im Jahr 1998 einen eigenen Kandidat ins Rennen geschickt. Stadtrat Peter Tobisch forderte damals Amtsinhaber Hans Schmid heraus – und unterlag. Sechs Jahre später unterstützten die Geretsrieder Liberalen die spätere Bürgermeisterin Cornelia Irmer.

Geretsrieder Bürgermeister sieht die Sache sportlich

Bislang sah es so aus, als würde die Wahl 2020 für Amtsinhaber Michael Müller ein Alleingang werden. Der FDP-Kandidat ist sein erster Herausforderer. Müller sieht das sportlich: „Es ist ein normaler, demokratischer Prozess, dass sich auch andere Kandidaten um den Posten bewerben.“ SPD, Freie Wähler und Grüne haben bislang keinen Bewerber präsentiert und zuletzt auf Nachfrage unserer Zeitung angedeutet, dass sich dies auch nicht ändern werde.

Dominik Stallein

Lesen Sie auch: „Feind, Todfeind, Parteifreund“: CSU und Reeh sind entzweit

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Geretsried: Breitbandausbau in Sicht
An einigen Stellen in Geretsried lässt die Surf-Geschwindigkeit zu wünschen übrig. Nun bekommen Schulen und Rathaus Glasfaseranschluss. Und auch im restlichen …
Geretsried: Breitbandausbau in Sicht
Beschluss von Stadt: Hier droht riesige „Grenzmauer“ durch Ort - Politiker schlagen Alarm
Wolfratshausen droht eine Grenzmauer. CSU-Politiker haben die geplante Mauer bereits mit weißem Stoff auf mehreren Quadratmetern nachgestellt. 
Beschluss von Stadt: Hier droht riesige „Grenzmauer“ durch Ort - Politiker schlagen Alarm
Kommunalwahl 2020: Sperl will Bürgermeister in Egling werden
Eglings Bürgermeister hat einen Herausforderer: Florian Sperl will Hubert Oberhauser den Chefsessel streitig machen. Die CSU- will ihn am 28. November nominieren.
Kommunalwahl 2020: Sperl will Bürgermeister in Egling werden
Polizei sperrt Staatsstraße in Egling: Das ist passiert 
Nach einem schweren Verkehrsunfall zwischen Egling und Wolfratshausen musste die Polizei die Staatsstraße am Mittwochmittag sperren.
Polizei sperrt Staatsstraße in Egling: Das ist passiert 

Kommentare