+
Wollen für die Freien Wähler in den Geretsrieder Stadtrat: Die Kandidaten für die Kommunalwahlen 2020.

Diskussion um Wolfgang Möckel

Kommunalwahl 2020: Freie Wähler ohne Bürgermeisterkandidat, aber mit Schlagkraft

Die Freien Wähler haben ihre Stadtratskandidaten nominiert. Dominik Irmer kandidiert noch mal. Lorenz Weidinger verabschiedet sich aus dem Gremium.

Geretsried – Eine „schlagkräftige Liste“ für die Stadtratswahl im März 2020 hatten die Freien Wähler (FW) angekündigt, wenn sie schon keinen Bürgermeisterkandidaten haben. „Ich bin stolz auf die Mischung aus jungen und erfahrenen Kandidaten, aus Männern und Frauen aller Berufsgruppen und aus allen Stadtteilen“, sagte die Ortsvorsitzende Ann-Kathrin Güner in der Nominierungsversammlung am Freitagabend im Gasthof Geiger.

Dominik Irmer macht‘s noch mal

Aktuell halten die Freien Wähler sieben Sitze im Stadtrat. Die Liste für die Kommunalwahlen 2020 wird angeführt von der amtierenden Stadträtin sowie Referentin für Soziales und Integration, Sonja Frank. Ihr folgt Dominik Irmer, aktuell Fraktionsvorsitzender. Der 40-jährige, frisch gebackene Familienvater hat nach eigenen Worten lange überlegt, ob er noch einmal antreten soll. „Den Ausschlag gab schließlich meine Frau. Sie sagte: Du bist so mit dem Herzen dabei, du musst weitermachen“, erzählte Irmer. Er kritisierte, dass unter Bürgermeister Michael Müller (CSU) vieles „zu schnell durchgezogen“ werde, Beispiel Lorenz-Areal. Die Bürger würden zu wenig beteiligt, die Gewerbetreibenden seien „nicht ganz zufrieden im Moment“. Und wenn Anträge abgelehnt würden, weil die Rathaus-Verwaltung überlastet sei, stimme etwas nicht, so Irmer. Er wolle sich im Fall seiner Wiederwahl für eine „gute Partnerschaft mit dem Gewerbe“ einsetzen.

Ehemaliger Jugendrat lässt sich aufstellen

Auf den dritten Platz wählten die FW Ann-Katrin Güner. Jüngster Bewerber in aussichtsreicher Position ist Felix Leipold mit 20 Jahren. Der ehemalige Jugendrat hat schon mit 16 angekündigt, sobald er volljährig sei, wolle er in den Stadtrat (und irgendwann Bürgermeister werden). Er wolle sich für die Mittelschule und einen attraktiveren Stadtbus stark machen, erklärte er.

Eine Diskussion entbrannte um Wolfgang Möckel. Der aktuell parteifreie und ehemalige CSU-Rat soll auf Platz sechs für die FW ins Rennen gehen. Er stellte sich per Videobotschaft vor. Harald Abel steht der Neuling zu weit vorne. „Er müsste erst mal nachweisen, dass er sich für die Ziele der FW einsetzt“, so Abel. Auch Ursula Küpfer (Platz 19), von der FDP zu den FW gewechselt, sagte, Möckel hätte konsequenterweise Mitglied werden sollen, so wie sie selbst. Irmer und Güner verteidigten die Vorstandsentscheidung. Sie seien überzeugt, Möckel sei „mit voller Kraft“ dabei. Er sei bekannt und vertrete die Interessen Geltings.

Nicht zu finden sind die ebenfalls sehr bekannten Geretsrieder Ludwig Schmid und Günter Wagner. Beide sind auf der FW-Liste für den Kreistag, Wagner ist Ersatzkandidat in Geretsried. Dafür steht Wagners Frau Daniela auf Platz neun. Zugpferde sehen die FW in Nicht-Mitglied Mathias Renz, Sprecher der Interessengemeinschaft der Geretsrieder Sportvereine und TuS-Vorstandsmitglied sowie Maria Burger, ebenfalls beim TuS aktiv.

Nach zwölf Jahren ist für Lorenz Weidinger Schluss

Lorenz Weidinger verabschiedet sich aus dem Stadtrat. Er habe keine Kraft mehr, sagte er und bedankte sich gleichzeitig bei allen Kollegen für die gute Zusammenarbeit in den vergangenen zwölf Jahren.

Für etliche Bewerber stand bei ihrer Vorstellung mehr Bürgerbeteiligung an erster Stelle. Sie wünschen sich eine maßvolle bauliche Verdichtung und dass Geretsried eine Sport- und Schulstadt bleibt. Marion Wagner möchte, dass es Stein gelingt, sein „Ghetto-Image“ abzulegen. 

Das sind die Stadtratskandidaten der Freien Wähler Geretsried

1. Sonja Frank, 51, Leitung Kinderbetreuung 

2. Dominik Irmer, 40, Betriebswirt Logistik, Finanzen 

3. Ann-Kathrin Güner, 32, Erzieherin und Studentin 

4. Felix Leipold, 20, Rundfunk-Redakteur 

5. Heidrun Dodenhöft, 59, Grundschulrektorin 

6. Wolfgang Möckel, 49, Geschäftsführer 

7. Marion Wagner, 50, medizinische Fachkraft 

8. Manfred Freiseisen, 76, kaufmännischer Angestellter i.R. 

9. Daniela Wagner, 54, Krankenschwester 

10. Mathias Renz, 50, Diplomkaufmann 

11. Vera Kraus, 60, Chefsekretärin 

12. Heiko Hawla, 50, Fahrlehrer 

13. Jennifer Kübler, 45, kaufmännische Angestellte 

14. Maximilian Strasser, 27, Auszubildender Notfallsanitäter 

15. Maria Burger, 41, Bankkauffrau

16. Dr. Jens Becker-Platen, 53, Rechtsanwalt 

17. Gabriele Kaiser, 54, Leitung Mittagsbetreuung 

18. Vitali Brauer, 40, Koch 

19. Ursula Küpfer, 77, Diplom-Dolmetscherin 

20. Leith Jarrar, 53, Unternehmer 

21. Christian Misioch, 58, Unternehmer 

22. Sven Schirmer, 39, Leitender Angestellter 

23. Dr. Peter Taubert, 59, Serviceingenieur 

24. Peter Stächelin, 47, Maschinenbauer 

25. Silvio Voigt, 51, Sachverständiger 

26. Gerd Wellner, 79, Wirtschaftsingenieur 

27. Edwin Schrott, 66, technischer Angestellter 

28. Klaus Köhler, 76, Diplom-Bauingenieur 

29. Jochen Pelz, 48, Vermögensverwalter 

30. Helmut Baki, 64, Industriekaufmann

Alle

News und Infos zur Kommunalwahl 2020 im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen

lesen sie immer aktuell und nur auf unserer großen Themenseite.

Lesen Sie auch: Die Kommunalwahl 2020 in der Region Wolfratshausen-Geretsried - die Kandidaten

Tanja Lühr

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

So war der erste Christkindlmarkt am neuen Karl-Lederer-Platz
Der Christkindlmarkt ist zurück am Karl-Lederer-Platz: Dafür hatte sich die Stadt Geretsried einige Attraktionen ausgedacht.  Bei vielen Gästen kam die Neugestaltung gut …
So war der erste Christkindlmarkt am neuen Karl-Lederer-Platz
Kommunalwahl 2020: Liste Wolfratshausen hat einen Bürgermeisterkandidaten
Die Liste WOR hat am Sonntagabend ihren Bürgermeisterkandidaten gewählt. Wie von vielen erwartet wirft Richard Kugler (56) seinen Hut in den Ring.
Kommunalwahl 2020: Liste Wolfratshausen hat einen Bürgermeisterkandidaten
Bayer-Baracke soll wiederbelebt werden - doch einige Fragen sind noch offen
Gute Nachrichten aus Geretsried: Die Bayern-Baracke soll wiederbelebt werden. Die Stadtverwaltung prüft jetzt die Nutzung für das Museum.
Bayer-Baracke soll wiederbelebt werden - doch einige Fragen sind noch offen
„Faszinierend, wie viel man bewirken kann“: Jugendhaus La Vida hat neuen Chef
Neuer Chef im Jugendhaus La Vida: Max Aichbichler übernimmt die Leitung von Verena Kümmel. Besonders eine Sache ist ihm bei den jugendlichen Besuchern wichtig. 
„Faszinierend, wie viel man bewirken kann“: Jugendhaus La Vida hat neuen Chef

Kommentare