Ehe-Aus bei Manuel Neuer? Mehrere Details heizen die Gerüchte an

Ehe-Aus bei Manuel Neuer? Mehrere Details heizen die Gerüchte an
+
Kandidieren für den Eglinger Gemeinderat: (v. li.) Burkhard Kassner, Simone Helbig, Florian Wehrmann, Stefan Hellinger, Marlies Korntheuer, Franz Gentemann und (vorne) Angelika Kassner. Auf dem Foto fehlen Maria Kassner und Evamaria von Savigny.

Wohnungsnot ein großes Thema

Kommunalwahl 2020: Verstärkung für Angelika Kassner von der SPD

  • schließen

Die SPD Egling stellt ihre Kandidatenliste für den Gemeinderat auf. Angelika Kassner führt die Liste an. 

Egling – Vom Student bis zum Rentner reicht die Altersspanne im SPD-Ortsverein Dietramszell-Egling. Die Mitglieder haben jüngst im Gasthof Oberhauser ihre Kandidaten für den Eglinger Gemeinderat nominiert. Angelika Kassner (67) aus Deining führt die Liste an. Sie ist aktuell die einzige Vertreterin der Partei im Gemeinderat.

Das Thema, das der Gemeinde auf den Nägeln brennt, ist laut Kassner die Wohnungsnot. „Kaum ein junger Mensch, der gerade ins Berufsleben eintritt, kann sich die Mieten noch leisten“, schreibt sie in einer Pressemitteilung. Dass die Gemeinde das ehemalige Springer-Anwesen für sozialen Wohnungsbau und eine Tagesbetreuung für Senioren gekauft hat, „ist wie ein Tropfen auf dem heißen Stein“, so die SPD-Gemeinderätin. Die Wartelisten beim sozialen Wohnungsbau „sind legendär“.

Das liegt für Kassner einerseits daran, dass in Gemeinden in erster Linie Einfamilienhäuser gebaut würden, die sich kaum einer leisten könne, wenn Gemeinden neue Flächen für den Wohnungsbau ausgewiesen werden. Andererseits sei es kaum noch möglich, den kompletten Unterhalt mit einem Gehalt abzudecken. Kassner: „Alleinerziehende Mütter und Väter haben kaum Chancen, eine günstige Bleibe zu finden.“

Verstärkung im Kommunalwahlkampf erhält Angelika Kassner von acht weiteren Kandidaten für den Gemeinderat. Zwei davon treten als Parteifreie an. Auf der Liste der Eglinger SPD finden sich unter anderem Kassners Mann und Tochter. 

Lesen Sie auch: Die Kommunalwahl 2020 in der Region Wolfratshausen-Geretsried - die Kandidaten

Evamaria von Savigny ist mit 80 Jahren die älteste Kandidatin, jüngster mit 23 Jahren ist BWL-Student Stefan Hellinger. Die Frauen auf der Liste sind den Männern gegenüber um einen Platz in der Überzahl. 

Die Kandidaten der SPD Egling

1. bis 3. Angelika Kassner, 67, zahnmedizinische Fachangestellte, Deining 

4. bis 6. Burkhard Kassner, 67, technischer Redakteur, Deining (parteifrei) 

7. bis 9. Simone Helbig, 35, Hörgeräteakustikmeisterin, Egling (parteifrei) 

10. bis 11. Florian Wehrmann, 40, Verwaltungsangestellter, Dettenhausen 

12. bis 13. Marlies Korntheuer, 69, Diplom-Sozialpädagogin, Attenham 

14. bis 15. Stefan Hellinger, 23, BWL-Student, Egling 

16. bis 17. Evamaria von Savigny, 80, Medizinisch-technische Assistentin, Neufahrn 

18. bis 19. Franz Gentemann, 72, Verwaltungsangestellter i. R., Egling 

20. Maria Kassner, 32, tiermedizinische Fachangestellte, Deining

sw

Alle News und Infos zur Kommunalwahl 2020 im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen lesen sie immer aktuell und nur auf unserer großen Themenseite.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nachruf auf Georg März: Pfarrer stirbt überraschend mit 49 Jahren
Große Trauer um den ehemaligen Pfarrer der katholischen Stadtkirche: Georg März ist in der Nacht von Donnerstag auf Freitag überraschend verstorben. 
Nachruf auf Georg März: Pfarrer stirbt überraschend mit 49 Jahren
Beschwingt ins Jubiläumsjahr: Stadt organisiert fröhliches Geburtstagsfest
Zum Jubiläumsjahr hat sich die Stadt Geretsried etwas Besonderes einfallen lassen: Anstatt eines trockenen Empfangs gab es eine ausgelassene Party mit 320 Gästen.
Beschwingt ins Jubiläumsjahr: Stadt organisiert fröhliches Geburtstagsfest
ESC will die Mighty Dogs an die Leine nehmen
Die Geretsrieder River Rats wollen am Sonntag daheim gegen Schweinfurt den Erfolg vom Vorrunden-Heimspiel wiederholen, doch der Gegner hat sich für die Abstiegsrunde …
ESC will die Mighty Dogs an die Leine nehmen
Eine Lücke schließt sich: Unverpackt-Laden öffnet bald in Wolfratshausen
In Wolfratshausen eröffnet bald der „Ohnverpackt“-Laden. Hier können die Kunden regionale Bio-Waren ganz ohne Plastik einkaufen. 
Eine Lücke schließt sich: Unverpackt-Laden öffnet bald in Wolfratshausen

Kommentare