+
Buckelpiste: Auf einer Länge von 1,1 Kilometern wird die Adalbert-Stifter-Straße ab dem 22. August saniert. Die Zufahrt zu den Grundstücken ist während der Bauarbeiten mit wenigen Ausnahmen möglich.

Der Zeitplan steht

Komplettsperrung der Stifter-Straße: Was heißt das für die Anwohner?

  • schließen

Geretsried – Die Adalbert-Stifter-Straße wird saniert und deshalb komplett gesperrt. Die Stadt stellt den Zeitplan vor. Anwohner fragen sich: Wie komme zu meinem Grundstück?

Die Adalbert-Stifter-Straße wird wie berichtet in diesem Sommer für rund 274 000 Euro saniert. Dazu muss die wichtige innerörtliche Nord-Süd-Achse (18 000 Fahrzeuge am Tag) für drei Wochen gesperrt werden. Am Dienstag gab Jan Klinger vom städtischen Bauamt den detaillierten Zeitplan bekannt.

Die Adalbert-Stifter-Straße ist von Montag, 22. August, bis Freitag, 9. September, vom Schulzentrum bis südlich der St.-Hubertus-Straße in beiden Richtungen komplett gesperrt. Die Umleitung des Verkehrs erfolgt über die Jahnstraße. Die Bushaltestelle Schulzentrum wird an die Jahnstraße (Haltestelle Hallenbad) verlegt. „Während der Bauzeit können die Anwohner zu ihren Grundstücken zufahren“, erklärt Klinger. Vom 22. August bis 5. September werden punktuell die Gehwege sowie Setzungen in der Fahrbahn saniert. Je nach Wetterlage ist geplant, am 5. September die Fahrbahn zu fräsen, sodass stundenweise die Zufahrt zu den Grundstücken nicht möglich ist. Ebenfalls wetterabhängig wird am 7. und  8. September die Asphaltfeinschicht eingebaut. „Dabei kann zwei Tage lang nicht zu den Grundstücken gefahren werden.“

Für diese Arbeiten erfolgen ab dem 5. September gesonderte Informationen über die Presse, die Homepage der Stadt (www.geretsried.de) sowie Aushänge im Straßenbereich. Klinger: „Das Bauamt Geretsried bitte um Verständnis für die Unannehmlichkeiten während der Bauzeit.“

sas

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Waschmittel-Streit: Ickinger Ehepaar nimmt Berufungsklage zurück
Im Prozess um Geruchsbelästigungen durch Wäschetrocknerabluft haben die Kläger die Berufung gegen das Urteil des Amtsgerichts Wolfratshausen zurückgenommen. Das Problem …
Waschmittel-Streit: Ickinger Ehepaar nimmt Berufungsklage zurück
Feiern für die Surfwelle auf der Loisach
Surfen auf der Loisach: Dafür setzt sich das Ehepaar Kastner seit Jahren ein. Ihr Verein „Surfing Wolfratshausen“ sammelt derzeit fleißig Geld dafür – wie kürzlich bei …
Feiern für die Surfwelle auf der Loisach
Open-Air am Pfadfinderheim: Gerockt, bis die Polizei kam
Das Areal rund um das Pfadfinderheim an der B 11 scheint wie geschaffen für kleine Open-Air-Konzerte. Am Wochenende veranstaltete die „Rocker Zone München“ dort ein …
Open-Air am Pfadfinderheim: Gerockt, bis die Polizei kam
Abi-Streich: Das Jüngste Gericht schickt Lehrer in die Hölle
Mit einem der aufwendigsten Abistreiche seit Langem hat sich der Abiturjahrgang 2017 des Gymnasiums und Kollegs St. Matthias in Waldram am Freitag von der ganzen …
Abi-Streich: Das Jüngste Gericht schickt Lehrer in die Hölle

Kommentare