+
Gemeinsam Singen und Jodeln mit Barbara Lexa.

Spaß an „boarischen Mantras“

Kurs: Barbara Lexa verbindet Bayern und den Himalaya

Gelting - Die bayerische Heimat und den Charme des Himalaya erleben: Das ist das Ziel im neuen Kurs der Wolfratshauser Liedermacherin Barbara Lexa.

Ab Montag, 4. April, lädt sie zum offenen Mantra-Singen ein. Zusammen singend und jodelnd erleben die Teilnehmer einmal im Monat „boarische Mantras“. Der Kurs findet im Yogaraum von Astrid Matl in Gelting (Leitenstraße 40) statt.

Frau Lexa, wie kamen Sie auf die Idee, bayerische Mantras zu jodeln?

Chantkurse, also das gemeinsame Singen von Mantras, gebe ich schon seit über vier Jahren. Bedingt durch die Sprache der Mantras, meistens tibetisch oder sanskrit (verschiedene Varianten des Alt-Indischen, Anm. d. Red.) kam immer wieder die Frage auf, was eigentlich der Inhalt des Gesungenen ist. Da gab es zwar schon deutsche Mantras, aber immer dieselben 13 Lieder zu singen hat ja auch wenig Charme. Deshalb dachte ich mir: Wenn man schon etwas Neues anfängt, kann man auch gleich sehr regional werden. So kamen die Mantras in bayerischer Sprache zustande.

Und wer kann Spaß an ihren Treffen finden?

Generell jeder der am Singen Spaß hat. Jung und alt, Könner und Anfänger, Männer und Frauen. Es sind alle willkommen, auch wenn der Großteil der Teilnehmer aktuell noch um die 50 Jahre alt ist. Das heißt aber nicht, dass das so bleiben muss. Ich begrüße ausdrücklich auch junge Menschen.

Müssen die Teilnehmer etwas mitbringen?

Nur ein paar dicke Socken für die Yogaräume, in denen keine Schuhe erlaubt sind. Und natürlich Spaß am Singen, Jodeln sowie am gemeinsamen Erleben von „boarischen Mantras“.

red

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Neuer Spielplatz an der Wallbergstraße begeistert Kinder
65 000 Euro investierte die Stadt in den neuen Kinderspielplatz an der Wallbergstraße. Die Mädchen und Buben des Kindergartens St. Sebastian, die zur Einweihung …
Neuer Spielplatz an der Wallbergstraße begeistert Kinder
S-Bahn in Wolfratshausen: Das passiert in Zukunft
Der Bau der zweiten S-Bahn-Stammstrecke in München gefährdet die geplante S 7-Verlängerung nach Geretsried nicht. Das betonte Michael Hatzel, Projektleiter Verkehrswege …
S-Bahn in Wolfratshausen: Das passiert in Zukunft
O‘zapft is: Waldsommer Geretsried ist eröffnet
„Alles neu macht der Fahrenschon“: Mit diesen Worten eröffnete Bürgermeister Michael Müller am Freitagabend den Waldsommer Geretsried.
O‘zapft is: Waldsommer Geretsried ist eröffnet
Zwei Geretsrieder (14) schlagen auf Senior ein
Wegen einer Körperverletzung ist die Geretsrieder Polizei derzeit auf der Suche nach Zeugen. Zwei jugendliche Geretsrieder haben auf einen 76-Jährigen eingeschlagen.
Zwei Geretsrieder (14) schlagen auf Senior ein

Kommentare