+
Achtung, Unfall: Ein 24-jähriger Geretsrieder hat beim Rangieren zwei Autos gerammt. 

Isarau-Stadion

Autos gerammt

  • schließen

Geretsried - Seinen Führerschein ist ein 24-jähriger Geretsrieder los. Er hat beim Rangieren zwei geparkte Autos massiv beschädigt.

Der Mann versuchte in der Nacht zum Sonntag gegen 0.30 Uhr, seinen Kleinwagen auf dem Parkplatz des Isarau-Stadions an der Jahnstraße zu wenden. Laut Polizeibericht unterschätze er vermutlich seine Geschwindigkeit, kam zu weit nach rechts und rammte zwei geparkte Autos, an denen 15 000 Euro Sachschaden entstand. Der Schaden am Auto des Geretsrieders liegt bei 5000 Euro. Verletzt wurde der Mann bei dem Unfall nicht, trotzdem musste er ins Krankenhaus – zur Blutentnahme. Der Alkoholtest an der Unfallstelle ergab einen Wert von knapp einer Promille. Die Polizisten nahmen dem Mann umgehend den Führerschein ab.

So aktivieren Sie Push-Nachrichten der Merkur.de-App auf dem Android

So aktivieren Sie Push-Nachrichten der Merkur.de-App auf dem iPhone

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Kiosk-Einbruch: Ist ein Serientäter am Werk ?
Einbrüche und Sachbeschädigungen: In Geretsried geht möglicherweise ein Serientäter um.
Kiosk-Einbruch: Ist ein Serientäter am Werk ?
Auto erfasst Rennradfahrer: Schwer verletzt
Ein Rennradfahrer ist am Donnerstagabend bei einem Unfall schwer verletzt worden. Der 69 Jahre alte Tölzer musste mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen …
Auto erfasst Rennradfahrer: Schwer verletzt
Die AfD und ihr dubioser Politiker-Prinz vom Tegernsee
München - Mit Constantin Leopold Prinz von Anhalt-Dessau aus Tegernsee zieht die AfD in die Wahl. Ein Politiker-Prinz für Oberbayern? Schöne Geschichte für die Partei - …
Die AfD und ihr dubioser Politiker-Prinz vom Tegernsee
Wie braut man Starkbier, Herr Stocker ?
Vor einer Woche hat die Starkbierzeit begonnen – die in Bayern eine lange Tradition hat. Bereits im 15. Jahrhundert brauten Mönche diese Art des Gerstensafts, da Sie …
Wie braut man Starkbier, Herr Stocker ?

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare