Auf das Gemeinschaftsgefühl müssen die Teilnehmer am Geretsrieder Stadtlauf in diesem Jahr verzichten. Mitmachen kann man jedoch in der Zeit vom 3. bis 24. April auf einer individuell ausgewählten Strecke.
+
Auf das Gemeinschaftsgefühl müssen die Teilnehmer am Geretsrieder Stadtlauf in diesem Jahr verzichten. Mitmachen kann man jedoch in der Zeit vom 3. bis 24. April auf einer individuell ausgewählten Strecke.

Sport

Laufen, Gewinnen und Gutes tun beim Stadtlauf

  • Thomas Wenzel
    vonThomas Wenzel
    schließen

Der 36. Geretsrieder Stadtlauf, der vom 3. bis 24. April geht, wird virtuell ausgetragen und soll den bisherigen Sponsoren helfen.

  • Nach einem Jahr Pause findet in diesem Jahr wieder ein Stadtlauf in Geretsried statt - und dies virtuell und über drei Wochen.
  • Die Teilnehmer können Gutscheine für den lokalen Einzelhandel, Gastro und Kultur gewinnen.
  • Die Meldemaske im Internet ist ab 3. April freigeschaltet.

Geretsried – Noch sind auf der Internetseite der Raiffeisen Oberland Challenge die Termine für die neun Veranstaltungen aufgelistet, die für dieses Jahr geplant sind. Gestrichen wurde bislang nur der Schaftlacher Waldlauf (17. April); ob die übrigen Rennen im Sommer und Herbst stattfinden können, steht noch in den Sternen. Allen coronabedingten Unwägbarkeiten zum Trotz wird jedoch am 3. April der Startschuss für die ROC 2021 fallen – beim 36. Geretsrieder Stadtlauf, der unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister Michael Müller erstmals virtuell ausgetragen wird und bis zum 24. April dauert.

Gutscheine für Einzelhandel, Gastro und Kultur

„Im Vorjahr mussten wir die Veranstaltung bekanntermaßen absagen. Deshalb haben wir uns fest vorgenommen, in diesem Jahr die Tradition unbedingt fortzusetzen“, erklärt Sebastian Dorn. Nach Angaben des Pressesprechers der Leichtathletik-Abteilung des TuS Geretsried sei jedoch relativ früh klar gewesen, „dass der Lauf pandemiebedingt nicht wie üblich stattfinden kann“. Deshalb sei man mit einem anderen Ansatz an die Planungen herangegangen. „Das Motto lautet ,Laufen, Gewinnen, Gutes tun’“, betont Dorn. Normalerweise tragen zahlreiche Firmen aus Geretsried und Umgebung zur Finanzierung der traditionsreichen Veranstaltung bei. „Diesmal wollen wir diejenigen unterstützen, die unter Corona besonders leiden“, betont der TuS-Sprecher. Mit Hilfe von vier Unterstützern, nämlich der Sparkasse Bad Tölz-Wolfratshausen, der Gesundheitskasse AOK, der Firma Rudolf-Chemie und dem Isar-Loisachboten/Geretsrieder Merkur, kauft der Ausrichter bei den besagten Händlern sowie Gastronomie- und Kulturbetrieben Gutscheine, die die Gewinner dort einlösen sollen. Berücksichtigt werden das Isarkaufhaus, Intersport Utzinger, Spielwaren Krömer, die Buchhandlung Osiander, die Firma Stroblume, dazu das Italy Geretsried, das Landhauscafé, das L’Arena sowie der Geltinger Hinterhalt und das Kino Wolfratshausen.

Strecken von einem bis zehn Kilometern sind möglich

Gewinnen können die Teilnehmer, für die keine Startgebühr fällig wird, gleich mehrfach. „In jeder Laufwoche gibt es eine Wochenverlosung mit Gutscheinen im Wert von 200 Euro. Jeder Läufer, der ein Ergebnis gemeldet hat, kommt auch noch in den großen Topf für die Hauptverlosung mit Preisen im Wert von 300 Euro“, erklärt Sebastian Dorn. Es sei also auch möglich, drei Ergebnisse einzureichen und somit an insgesamt vier Verlosungen teilzunehmen.

Internet-Portal ist ab 3. April freigeschaltet

Zum sportlichen Teil: Ab Samstag, 3. April, ist im Internet das Portal für den 36. Geretsrieder Stadtlauf freigeschaltet. Dort können die Teilnehmer ihren Namen, die Mailadresse und ein paar Daten eintragen sowie ein Foto von der erreichten Zeit beziehungsweise einen Screenshot hochladen. „Bei den Kategorien gibt es einen Ein-Kilometer-Lauf für Kinder, dazu die fünf Kilometer für Nordic-Walker. Die Läufer haben die Wahl zwischen fünf und zehn Kilometern“, berichtet der Leichtathletik-Sprecher. Wo die Strecken absolviert werden, ist egal. Der TuS hat jedoch auf seiner Website ein paar Vorschläge aufgelistet, wie zum Beispiel im Geretsrieder Stadtgebiet einen Rundkurs vom Primelweg über den Isardamm zur Staatsstraße 2369. Zehn Kilometer lang ist auch die Etappe vom Primelweg über Buchberg und Gelting nach Waldram und wieder zurück. Für die Fünf-Kilometer-Distanz könnte man beispielsweise vom Primelweg nach Buchberg und zurücklaufen. „Natürlich beruht das Meldeprinzip auf Fairplay“, stellt Sebastian Dorn klar: „Aber letztlich ist die Zeit nicht wichtig. Dabeisein ist alles.“

Infos im Internet: www.geretsrieder-stadtlauf.de

Lesen Sie auch: Lara Holzhauer ist auf einem guten Weg

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare